Die 5 Regeln für Erfolg bei Frauen › Nummer 1: Just do it! - Authentic Charisma
alpha
Alpha sein und wie dein Gehabe schöne Frauen vertreibt
9. August 2013
Die Frankfurt Nightlife Challenge 2013
23. August 2013
Show all

Die 5 Regeln für Erfolg bei Frauen › Nummer 1: Just do it!

Die 5 Regeln für deinen Erfolg bei Frauen - Nummer 1: Just Do It!

Die kommende Artikelserie befasst sich mit den fünf Regeln, die jeder erfolgreiche Mann beherzigt, wenn es um das Thema Frauen, Beruf und Alltag geht.

Diese lassen sich nicht nur auf das Thema Partnerschaft anwenden. Sie sind Grundregeln für unser gesamtes erfolgsorientiertes Handeln und damit eben “fundamental”.

Regel Nummer 1: Just do it!

Sei dreist und mutig 

Ich bin kein großer Fan davon den ganzen Tag eine Fußgängerzone auf und ab zu marschieren, um dann vielleicht mal einer hübschen Frau über den Weg zu laufen. Viel lieber such ich mir die Mädels aus, die sowieso gerade auf jemanden warten.

Meine Teilnehmer in Coachings sind regelmäßig überrascht, mit welcher “Dreistigkeit” ich mich neben diese wartenden Damen stelle und ein Gespräch mit ihnen beginne. Und dieses dann auch noch so gut läuft, dass diese einfach verzaubert von mir sind. Erst letztens traf ich mich in Stuttgart mit einer Frau, die ich genauso angesprochen habe.

Nun gut, man könnte jetzt meinen, dass ich ja sowieso “weiß, was ich sagen und tun muss, um so interessant für sie zu sein” usw. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit.

Wir alle wissen, wie wichtig der erste Eindruck ist. Und was glaubst du macht es für einen Eindruck, wenn aus dem Nichts heraus sich ein Typ ganz dreist neben dich stellt und sagt: «Ich warte mal mit dir. Auf wen wartest du?». Das ist absolut nicht alltäglich, aber es verlangt dir Eier ab.

Der erste Schritt also, um diese Regel für deinen Erfolg bei Frauen zu einem festen Bestandteil deines Lebens zu machen, ist aufzuhören darüber nachzudenken, was sie oder andere Menschen von dir denken könnten.

Denken ist erst nach dem Sex erlaubt.

Die erste Regel ist einfach erklärt:

Wenn du dreist bist, oder mutig, bekommst du Ergebnisse, die du vorher nicht bekommen hast, weil du Dinge tust, die du vorher nicht getan hast.

Es ist vielleicht oft so, dass dich etwas hindert, den ersten Schritt zu tun. Sei es beim Thema Frauen, im Beruf oder in privaten Dingen.

Um damit zu brechen, kannst du dir jetzt einen Vorteil vor allen anderen schaffen, indem du dir einen Platz bei unserer kommenden Nightlife Challenge in Frankfurt/Main sicherst.

Und nicht nur du bist gut darin dich selbst zu bremsen, sondern auch unsere Freunde, Familie, Kollegen usw. Menschen neigen dazu erstmal alle Veränderung abzulehnen, die sie im Nachhinein problemlos akzeptieren können.

Daher ist es der bessere Weg pro-aktiv neue Ideen und Veränderungen anzugehen, sprich Frauen einfach mal anzusprechen, statt auf die Erlaubnis zu warten, es tun zu dürfen.

Bitte lieber um Verzeihung, statt um Erlaubnis.

Das bedeutet nicht, dass du dich dafür entschuldigen musst, eine Frau angesprochen zu haben, es soll dir lediglich die bessere Einstellung zeigen, die dich zum Erfolg führt.

Hast du schon mal einer Frau bei eurem ersten Date einen Klaps auf den Hinter gegeben?

Ich tu das ständig und ich mach das so bald, wie möglich, damit sie sich schnell daran gewöhnen. Wie merkwürdig wäre das, wenn ich sie vorher darum um Erlaubnis bitten würde. Steht sie meinem Klaps eher kritisch gegenüber, sag ich einfach nur: «Sorry, musste sein.» und mach das später einfach nochmal.

Das ist Dreistigkeit. Und das ist attraktiv.

Just do it

In der Geschichte der Sportartikelfirma Nike, hatten die Gründer zu Beginn genau diese Schwierigkeiten. Von ihren Freunden und Familien kamen Bedenken und sie wollten ihnen ihr Vorhaben ausreden. Als das nicht half kamen Spott und Häme. Als die jungen Firmengründer eines Tages zusammensaßen überlegten sie gemeinsam, wie sie diese Zweifel und Anfeindungen von außen aus dem Weg räumen könnten. Nach langem Pläneschmieden, stand einer der Männer auf und sagte: «Ganz egal, was sie sagen: Just do it!». Alle waren so begeistert von diesen drei Worten, dass es zum Firmenslogan erklärt wurde.

Was lernen wir daraus?

Du weißt nie, was passiert, wenn du das Risiko nicht eingehst.

Es ist egal was andere sagen. Mach es einfach. Wenn es schief geht, kannst du dich immer noch dafür entschuldigen.

Erfolg hat drei Buchstaben: T U N.

            – Goethe

Erschaffe dir ein Mantra

Mantras sind kleine Worthülsen, die wir uns vorbeten können, um einen gewünschten Zustand zu erreichen. In der Meditation kennst du das von dem berühmten “ooommm”.

So ein Mantra kann aber auch zum Einsatz kommen, wenn du dich wieder fragen solltest, ob du dieses oder jenes tun sollst, kannst, darfst, usw.

Just do it ist zum Beispiel so ein Mantra. Beliebt bei meinen Coachees sind aber oft diese beiden: Fuck it! Und Scheiß drauf!

Aber auch das einfache Schulterzucken kann schon helfen einen ersten Schritt zu machen.

Wie lerne ich diese Dreistigkeit?

  • Gib Komplimente

Einfache Komplimente, wie «Schöne (Uhr/Schuhe/Hose/…)! Gefällt mir gut!» reichen schon vollkommen aus, um eine positive Reaktion der anderen Person auszulösen.

Du bist das Risiko eingegangen ein Gespräch zu eröffnen und kontrollierst somit die Situation. Sehr mutig!

  • Begrüße Fremde

Ein tolle Übung zum “Aufwärmen” vor dem gezielten ansprechen von Frauen am Tag, ist es einfach Passanten im Vorbeigehen zu grüßen.

Im Idealfall sollte die Person 5-6 Meter von dir entfernt sein, damit du Augenkontakt aufbauen kannst. Wenn ihr dann 2-3 Meter voneinander entfernt seid, hebst du kurz deine Hand und sagst einfach: «Hey!». Die Tonlage sollte dann so sein, als wärst du sehr überrascht den Typen von der Party letztes Wochenende hier wieder zu sehen.

  • Sprich vor Publikum

Bei dir in der Stadt wird es mit Sicherheit wöchentliche Sneak-Previews in den Kinos geben. Oftmals werden diese begleitet von kleinen Plakatgewinnspielen. Frage im Kino nach, ob du das nicht einmal die Woche übernehmen kannst. Oder such dir einen Job dort als Eisverkäufer.

Ich persönlich finde es ja total merkwürdig, warum man im Kino Eis essen sollte. Das verschmiert doch die Sitze. Aber ich habe höchsten Respekt vor den Angestellten, die einfach in den vollbesetzten Kinosaal rufen, wer ein Eis möchte und so jeden dort warten lassen, dass der Film endlich beginnt.

 

Wenn du noch mehr Tipps und Hilfen benötigst, um deine Pro-Aktivität, Dreistigkeit, Mut oder wie du es ausdrücken möchtest auszubilden, ist die kommende Nightlife Challenge in Frankfurt/Main die erste Anlaufstelle für dich.

Dort zeigen dir Sven und ich (Dominik van Awe) wie du nicht nur bei Frauen im Alltag oder in den Clubs pro-aktiv, dreist und mutig wahrgenommen wirst und somit Erfolge einfahren kannst, sondern auch in alltäglichen Situationen.

 

Details zum Workshop:

Ort: Clubs, Bars und Fußgängerzone Frankfurt/Main + Seminarraum

Datum: Fr. 11. – So. 13. Okt. 2013

Plätze: 6

Trainer-Teilnehmer-Verhältnis: 1:3

Preis: 375 € (Studentenrabatt möglich)

Buchen: hier

 

Mach nun den ersten Schritt zu deiner Pro-Aktivität und somit deinem Erfolg bei Frauen und sicher dir einen Platz, bevor es zu spät ist.

 

Wir sehen uns in Frankfurt,

 

Dominik

 

P.S.: Es ist schon bald 2014. Wie lange willst du deinen Frauenerfolg noch hinauszögern?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.