12 Sven Siebert
Das perfekte DateFlirttipps für Männer

In diesem Blogartikel geht es um die Königsdisziplin beim Anbahnen einer wie auch immer gearteten Interaktion mit einer Frau: Dem Date. Es mag sein, dass du schon einige Dates mit Frauen gehabt hast – vielleicht waren es nur sehr wenige oder schon eine etwas höhere Anzahl. Möglicherweise hast de aber bislang in deinem Leben nur sehr wenige Interaktionen in der direkten Face-to-Face-Kommunikation mit Frauen gehabt. Egal, wie dein aktueller Erfahrungsstand ist – dieser Blogartikel wird dir neue Erkenntnisse liefern und deine Skills beim Thema Flirt und Date auf ein neues Niveau heben.

Teilnehmer unserer Coachings fragen mich immer wieder nach konkreten Verhaltensregeln bei einem Date. Was solltest du gerade beim ersten Date auf jeden Fall vermeiden? Was ist es, das du machen kannst, damit dein Date zu einem vollen Erfolg wird?

Im Folgenden habe ich einmal einige Verhaltensweisen zusammengetragen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn im Grunde könnte ich die Liste fast unendlich weiterführen. Diese Punkte sind allgemeingültig. Dabei gibt es ebenso bestimmte Dinge, die gerade im Hinblick auf deine Persönlichkeit besonders gut ankommen. Genauso gibt es Verhaltensweisen, die du – auf dich zugeschnitten – tunlichst vermeiden solltest. Bei unseren Coachings stellen wir hier individuelle Listen für dich zusammen, die dich persönlich weiterbringen.

Aber nun gehen wir in medias res:

DO NOTs auf deinem Date

Beziehungsthemen

Alles was um das Thema Beziehung geht, wird mit Verbindlichkeit in Verbindung gebracht und man sieht schon relativ früh, dass man die andere Person schon für sich beansprucht, obwohl man sich noch nicht einmal sonderlich kennt.

Allgemein, was mit deiner Ex-Partnerin vorgefallen ist, was schief lief gehört nicht in ein erstes Date.

Wenn du Beziehungsthemen in deinem Date ansprichst, dann übt es unbewusst ein Druck auf deine Datepartnerin aus. Vielleicht kennst du das Spiel mit dem rosaroten Elefanten. Wenn ich dir sage „Denk nicht an einen rosaroten Elefanten“, dann musst du erst einmal an den rosaroten Elefanten denken, um anschließend nicht an ihn denken zu können. Dadurch bekommst du unbewusst schon einen Denk-Impuls. Wenn du dich jetzt auf einem ersten Date befindest und sprichst allgemein viel über Beziehungen, dann wird das Unbewusste deines Gegenübers so angeregt, dass sie schon daran denkt.

Wichtig: Ein Date ist ja gerade eine Findungsphase, bei der dein Gegenüber herausfinden möchte, ob du überhaupt zu ihr passt. Wenn du nun unbewusst schon so viel Druck aufbaust, dann wird sie dies eher abstoßend finden. Wenn umgekehrt deine Datepartnerin die ganze Zeit von Beziehungen spricht – was in ihren letzten gut und nicht so gut lief – und du noch gar nicht so genau weißt, ob du denn mehr von dem Mädel willst erst noch in der „Abtastphase“ bist, dann wirst du dich ebenso bedrängt fühlen.

Ein besonderes Thema ist das Ablästern über die Ex, denn hier verrätst du sehr viel über dich selber, denn du redest über eine Person, die dein Gegenüber gar nicht kennt. Dabei wird sie sich ein Bild von dir machen, wie du über deine Ex-Freundin redest. Das wirft dann kein gutes Licht auf dich, denn ein Date ist nicht dazu da, um vergangene Probleme zu besprechen oder sie aufzuarbeiten. Ein  Date solltest du vielmehr als ein unverbindliches Treffen verstehen, auf dem beide Seiten Spaß haben. Leider ufert es bei zu vielen Dates zu einer Therapiesitzung aus. Die Frage, ob das Date eine Fortsetzung finden wird, kannst du dir selbst beantworten 😉

Flunkern

Auf einem Date solltest du kein falsches Bild von dir geben. Als Beispiel lässt sich das „Feinkostgewölbe“ anführen, wenn du also ein kleines Bäuchlein hast und möchtest nicht, dass es jemand anders siehst. Deshalb ziehst du es ein. Das kannst du vielleicht fünf Sekunden lang aushalten, vielleicht auch 10 oder 20. Ich bin mir allerdings sicher, du wirst es keine Minute aushalten können, bevor du das Einziehen schon wieder vergessen hast und es automatisch herausgeploppt. Die Personen um dich herum nehmen das natürlich wahr. Ähnlich stellt es sich dar bei Themen, die dich möglicherweise in einem negativen Licht dastehen lassen. Du solltest dich hier nicht komplett verstellen, aber andererseits gehören solche Themen nicht auf ein erstes oder ein zweites Date.

Hast du beispielsweise große Probleme mit Eifersucht, dann solltest du dies auf keinen Fall auf dem ersten Date erwähnen. Zu diesem Zeitpunkt weißt du ja noch gar nicht, ob du bei ihr nicht, u. U. bedingt durch ihre unterschiedliche Persönlichkeit, viel mehr Vertrauen hast als bei deinen früheren Beziehungen und dies hier kein Thema mehr sein wird. Erwähnst du dies allerdings schon zu einem solch frühen Zeitpunkt, so werden bei ihr mit Sicherheit die Alarmglocken angehen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass du immer bei der Wahrheit über dich selbst bleiben solltest, allerdings bestimmte Dinge nicht ungefragt auf dem silbernen Tablett servieren solltest.

Probleme

Alles was in Richtung Geld-, Alkohol- oder Drogenprobleme geht, solltest du ebenso auf einem Date tunlichst vermeiden, denn diese Themen zeigen dich auch in einem schlechten Licht. Es führt dazu, dass dein Gegenüber dich so wahrnimmt, als hättest du dein eigenes Leben nicht im Griff. Und genau das ist nicht sonderlich attraktiv für Frauen – deine Erfolgschancen bei ihr werden rapide sinken. Viele Personen bezwecken damit, durch Mitleid die Gunst des anderen zu erlangen in der Hoffnung, damit Erfolg zu haben.

Wenn du bewusst bei deinem Gegenüber Mitleid erregen möchtest, dann ist das nichts anderes als eine Manipulationsstrategie. Und ganz ehrlich, wenn du tiefgreifendere Probleme in deinem Leben hast, seien es Alkohol-, Drogen-, Geld- oder jegliche andere Art von Problemen, wie beispielsweise soziale Phobien, wenn du dich nicht traust, offen auf fremde Personen zuzugehen oder dich nicht traust, offen mit deinem Chef zu sprechen und ihm auch mal die Meinung zu sagen, egal was es ist – frag dich doch einmal selber, ob es nicht besser ist, wenn du wirklich selber an dir arbeitest und diese Probleme beseitigst. Hier verhält es sich wieder genauso wie mit dem Feinkostgewölbe: Irgendwann wird es herausploppen und dann kommt deine Manipulationsstrategie zum Vorschein.

Deswegen: Arbeite lieber an dir und beseitige deine Probleme als zu versuchen, sie zu verstecken oder sie als Manipulation mit der Mitleidsschiene zu verwenden.

Politische und religiöse Themen

Ein Date sollte nicht dazu da sein, um dein Gegenüber zu missionieren. Diese Themen beinhalten sehr viel Konfliktpotenzial und gehören nicht auf ein Date, denn hier sollte Unbeschwertheit, Lockerheit und Spaß dominieren.  Hier solltest du auf keinen Fall mit wirklich ernsten Themen anfangen, denn sie nehmen die Leichtigkeit und Unverbindlichkeit eines Dates und verwandeln es in eine ganz andere Dynamik, die nicht herein passt.

Beispiel: Nehmen wir einmal an, du schneidest auf deinem Date ein politisches Thema an. Vielleicht kommt dein Mädel sogar aus einem anderen Kulturkreis und du bist dir dessen gar nicht bewusst. Du bist dir möglicherweise gar nicht so bewusst, dass dien Thema besonders politisch ist und du sagst deine eigene Meinung dazu gar nicht.

 

Imponiergehabe

Auf deinem Date solltest du dich natürlich von deiner besten Seite zeigen. Das bedeutet auch, dass du das, was du bereits im Leben erreicht hast und ihr bieten kannst, erwähnst. Klar, ein Date ist in gewissem Sinne auch eine Art Verkaufsgespräch, in dem du dich selbst verkaufst.

Allerdings solltest du insbesondere bei dem Thema „sich selbst verkaufen“ auf Authentitzität achten. Behaupte nicht, du sprächest perfekt Spanisch, wenn dein Repertoire gerade einmal aus „Hola“ und „Una cerveza, por favor“ besteht. Auch beim Erwähnen der Finca auf Ibiza deiner Eltern solltest du Vorsicht walten lassen, denn es soll nicht so aussehen, als würdest du dich darüber definieren. Dafür gibt es andere Arten, dies zu erwähnen. Diese werde ich dir im nächsten Artikel dieser Reihe vorstellen.

Beachte, dass beim Date nicht das Erzählen von deinen Errungenschaften, Besitztum, etc. zählt, sondern nur das tun. Denn im Verlauf eines Lebens haben die meisten Personen – und mit Sicherheit auch dein Date – unzählige Schaumschläger erlebt, die schön erzählt habe, allerdings danach nicht geliefert haben. Dabei geht es gar nicht um große Taten, sondern eher darum, ob sie sich als Ergebnis abgeholt, geborgen und sicher fühlt.

Sicherlich sind beim Date die Möglichkeiten des Tuns begrenzt, denn es geht ja gerade darum, sich mit Worten kennenzulernen. Dennoch gibt es einige Verhaltensweisen, mit denen du sie – ganz ohne Worte – von deiner tollen Persönlichkeit überzeugen kannst. Dazu mehr im nächsten Artikel.

Unsicherheit

Emotionale Zustände übertragen sich auf andere Menschen. Wenn du unsicher auf deinem Date bist, dann wird sie dies instinktiv wahrnehmen und in den meisten Fällen auch unsicher werden. Und eine unsichere Datepartnerin ist das, was du auf keinen Fall anstreben solltest, denn egal was du dann auf deinem Date tust, sie wird es aus einem Zustand und Perspektive der Unsicherheit interpretieren.

Viele meiner Coaching-Teilnehmer fragen mich, welche konkreten Schritte sie denn auf einem Date tun können, um ihre Traumpartnerin von sich zu überzeugen. Du solltest wissen, dass es in den meisten Fällen nicht auf das was, sondern auf das wie ankommt. Die Sicherheit, Authentizität und Kontinuität, mit der du etwas tust, hat einen viel größeren Impact auf deinen Frauenerfolg, als du es oft von anderen Personen erzählt bekommst.

In unseren Coachings lernst du effektiv diese Unsicherheit von innen heraus zu besiegen und du wirst erst gar nicht mehr in die Verlegenheit kommen, nicht mehr zu wissen, welcher Schritt als nächstes zu tun ist.

Jetzt habe ich dir viele Dinge genannt, die du auf deinem Date vermeiden solltest. Im nächsten und letzten Teil meiner Blogreihe „Dein erfolgreiches Date“ geht es darum, was du konkret auf deinem Date tun kannst, damit es zum vollen Erfolg wird.

Dein Hendrik Schwarzenberg

 

 

(Bildquelle: FreeDigitalPhotos.net / „Attractive Romantic Couple Sharing Their Love“, Copyright by photostock)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentar jetzt posten