10 Minuten Lesezeit Andy Friday

Im ersten Teil meiner Artikel-Reihe (Das perfekte Date – Teil 1: Führung übernehmen) habe ich dir gezeigt, wie wichtig es für dich als Mann ist die Führung zu übernehmen und von Beginn an all die schönen Schritte einzuleiten die eine Verabredung mit sich bringt. Nun möchte ich mich einem Thema widmen, dem viele unserer Coaching-Teilnehmer eine hohe Bedeutung zukommen lassen: Was erzähle ich bloß auf dem Date?

Doch diese Frage wird uns nicht nur im Zusammenhang mit einer Verabredung gestellt, sie begegnet uns in den unterschiedlichsten Situationen immer wieder: Direkt nach dem Ansprechen, beim ersten Anruf oder beim vertrauten Gespräch spät im Club.
Und oft steckt eine Gemeinsamkeit dahinter: Der Versuch eine Frau beeindrucken zu wollen!
Lies hier wie du zukünftig auf deinen Dates statt dessen interessante Gespräche führen kannst, die dich und die Frau begeistern! Zudem gebe ich dir Soforthilfe-Tipps, mit denen du stockende Unterhaltungen am Laufen halten kannst!

Frauenherzen gewinnen mit Gefühlen!

Frauenherzen gewinnen mit Gefühlen 1Falls du deinen Weg über amerikanisches Pickup a la Mystery Method zu unserem Blog gefunden hast, dann zuerst ein Mal herzlichen Glückwunsch das du jetzt hier bist!
Denn die dort vorgestellten „DHV-Stories“ („Demonstrate High Value“) sollen dazu dienen das Mädel deiner Wahl von dir zu beeindrucken. Jeder der es schon mal ausprobiert hat (jepp, ich gehöre dazu!) wird feststellen, wie schwierig der Drahtseilakt zwischen Angeberei und dem Aufzeigen der persönlichen Stärken sein kann.
Dabei ist es doch so einfach, eine Frau von dir zu begeistern! Auf den Punkt gebracht geht es darum sie aus ihrem Alltag zu holen und sie auf eine kleine Reise in deine spannende Welt mitzunehmen – und das gelingt dir leicht, indem du in ihr die Gefühle vermittelst, die du während deiner Erlebnisse hattest!

Suche dir dazu positiv belegte Gefühle wie Spaß, Abenteuerlust, Neugierde und selbstverständlich auch Sex! Vermeiden solltest du hingegen negative oder langweilige Themen, wie etwa Probleme mit der Ex-Freundin, Trauerfälle, Religion oder Politik – alles viel zu trockene Themen bei denen man sich schnell in gegensätzliche Meinungen verstricken kann: die gemeinsame Wellenlänge wird somit effektiv zerstört.

Falls du dich auf diesem Gebiet noch verbessern willst findest du hier eine kleine Anleitung zum Erstellen deiner eigenen emotionsgeladenen Geschichten:

  1. Wähle ein positives Gefühl dass du vermitteln möchtest.
  2. Finde ein Erlebnis bei dem dieses Gefühl stark vertreten war.
  3. Übe diese Geschichte ein, entweder per Aufnahmefunktion oder mit einem guten Freund.
  4. Lege dir ein Repertoire mit mindestens drei emotionsgeladenen Geschichten zu.

„Joker-Themen“, also Inhalte die eigentlich immer anschneiden kannst, sind:

  • schönster Urlaub bisher
  • erste große Liebe im Kindesalter
  • erstes (oder Lieblings-) Album
  • schönster Ort in deiner Heimatstadt
  • aufregendes Funsport-Erlebnis (Fallschirmsprung, Klettern usw.)

Lege dabei weniger Wert auf die Details, sondern verwende stattdessen eine blumige Sprache. An dieser Stelle möchte ich dir nochmals das Lesen eines Schmacht-Romans ans Herz legen: dort findest du viele Beispiele für eine emotionsgeladene Sprache!

Weitere Tipps um dich gekonnt in diese Geschichten zu versetzen findest du in meinem Artikel „So bringst Du Deine Geschichten richtig an den Mann und die Frau“
Wenn du wieder voll in deiner Situation drin bist, wirst du es mit ein wenig Übung leicht schaffen, die Frau mitzureisen und deine Gefühle auf sie zu übertragen!

Eine andere Gesprächsebene

Gefühle bringst du auch ins Spiel indem du auf eine andere Gesprächsebene wechselst. Lass mich dies durch ein Beispiel veranschaulichen:

Du erfährst, dass ihre Familie über hundert Kilometer von eurem Wohnort entfernt lebt und sie diese nur sehr selten sieht. Nun kannst du etwa nachhaken und fragen, wie es sich für sie anfühlt so oft von ihrer Familie getrennt zu sein oder ob sie diese vermisst. Oder du erzählst, dass du selbst ein sehr familienbezogener Mensch bist und ihren Umgang mit diesem Thema bewunderst – falls dies tatsächlich der Fall ist!

Zwar müssen die dabei hochkommenden Gefühle in ihr nicht unbedingt positiv sein, doch auch ein geteiltes negatives Gefühl schafft Vertrauen.
Denn für Fortgeschrittene: Für Frauen ist gerade die Achterbahnfahrt ihrer Gefühle so spannend! Dies ist auch der Grund, warum Männer, die eine Kombination verwenden aus Necken und Kompliment-geben, so anziehend auf Frauen wirken.
Nutze dies auch auf deinen Dates: zeig ihr dass du ein selbstbewusster Mann bist, indem du sie auf die Schippe nimmst und dich etwa leicht über ihre Kleidung lustig machst – nur um ihr im nächsten Moment wieder ein Kompliment zu geben.

Genauso kannst du in deinen Geschichten einen Spannungsbogen einbauen, bei dem es im Laufe der Handlung so aussieht als käme es zu einem schlechten Ende – nur um dann kurz davor wieder eine Wendung zum Guten hinzubekommen! Denn du willst die Frau am Ende immer in einem guten Gefühl zurücklassen!

Lass dich von ihr begeistern!

Frauenherzen gewinnen mit Gefühlen 2Achte beim Erzählen deiner Geschichten aber darauf, dass du sie auch zu Wort kommen lässt! Denn bei einem Dialog sind immer mindestens zwei Personen beteiligt. Daher sollten die Anteile am Gespräch ungefähr 50:50 verteilt sein!

Falls sie eher zu der anfangs schüchternen Sorte gehört: alles gut, ermutige sie etwas von sich zu erzählen! Dies kannst du machen, indem du den ersten Schritt machst und dich etwas öffnest. Anschließend übergibst du ihr mit einer passenden Frage das Rednerpult und hältst das Gespräch mit interessierten Nachfragen am Laufen.
Mach das aber nur bei Inhalten, die dich auch wirklich interessieren! Denn geheuchelte Neugierde ist leicht durchschaubar und alles andere als anziehend.

Lass dich stattdessen von ihr begeistern: Vor dir sitzt eine bezaubernde Frau, die dich so gereizt hat dass du sie auf einem Date kennen lernen wolltest! Geniesse den Prozess des Kennenlernens, entdecke das Besondere und Schöne in dieser Frau und lass dich von ihrer Weiblichkeit mitreißen!
Erkunde ihre Persönlichkeit, wie ein neugieriger kleiner Junge, der zum ersten Mal einen Abenteuerspielplatz betritt.
Diese ehrliche Offenheit und Neugierde ist viel wichtiger als alle Gesprächstechniken dieser Welt! Denn auch dieses Gefühl überträgt sich selbstverständlich auf sie und du hebst dich von den ganzen Typen ab, die ihren Verstand nur als auszutricksenden Wächter ihrer Geschlechtsorgane betrachten.
Dies solltest du übrigens auch bei einem One Night Stand beherzigen!

Im Idealfall macht sich in dir ein leichtes Gefühl des Verliebtseins breit. Auch das soll sie auf jeden Fall spüren! Aber keine Sorge, ich rede hier nicht von dem dir vielleicht vertrauten bedürftigen und nur nehmendem „Bitte lieb mich, du bist so anbetungswürdig!“ sondern vielmehr von einem kraftvollen und gleichberechtigten „Ich bewundere dich, weil ich das Schöne in dir sehe“.
Um dies erkennen zu können solltest du in der Lage sein, dein Herz gegenüber Dritten zu öffnen und dich auch trauen, deine eigenen Gefühle zuzulassen.
Dies ist zwar nicht unbedingt auf einem ersten oder zweiten Date erforderlich, wird aber im Laufe jeder Art von Beziehung (sei es nun eine feste Paarbeziehung oder eine Affäre) immer wichtiger.

Soforthilfe bei stockenden Gesprächen

Generell gilt: entspanne dich bei jedem Gespräch mit einer Frau! Wenn du mit ihr bei einem Date bist hast du schon einmal die größte Hürde genommen! Denn Frauen entscheiden schon nach den ersten Sekunden, ob du als potentieller Sexpartner in Frage kommst. Erscheint sie dann zum Date sind also alle Ampeln auf grün!

Dennoch kann es sein, dass euer Gespräch etwas stockt. Dazu folgenden Anregungen aus meiner Praxis:

    • Lehne dich gerne auch mal zurück, gerade wenn du immer wieder das Gefühl hast Frauen unterhalten zu müssen. Atme tief in deinen Bauch und lächle sie freundlich an; genieße die Stille zwischen euch und vermittle deine Begeisterung von ihr nur durch deine Augen.
    • Was fällt dir an ihr auf? Welche Kleidung & Accessoires trägt sie? Sprich sie darauf an! Das schöne Geschlecht verbringt Stunden mit Shopping und wählt das Outfit mit viel Bedacht, würdige dies!
    • Mach dir Klischees zu nutze, indem du sie mit typischen Frauen-Stereotypen konfrontierst: „Na, wie viele Stunden hast du mit der Auswahl deines Outfits zugebracht? Bei mir waren es fünf!“

  • Nutze deine weiter oben beschriebenen gefühlsgeladenen Geschichten und genieße eure gemeinsame Reise!

Verkaufe dich selbst gut!

Im Endeffekt ist es auf einem Date ähnlich wie bei einem Bewerbungs- oder Verkaufsgespräch: die Vorteile werden in den Vordergrund gerückt, die kritischen Fragen gekonnt umschifft.

Beherzige dies gerade bei den frühen Dates! So wichtig es auch ist, dich später zu öffnen und dich zu trauen auch mal emotional eher schwierige Themen ans Licht zu bringen – auf einem ersten Date haben diese nichts verloren! Denn du willst eine bezaubernde Frau doch nicht davon überzeugen, dass du eine starke Schulter zum Anlehnen suchst sondern vielmehr zeigen, dass du ein Mann bist der mit den Herausforderungen des Lebens auf seine eigene herzliche Art selbst umgehen kann! Und solche Männer sind heutzutage leider sehr selten geworden.

Viel Spaß auf deinen Dates,

Andy Friday

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentar jetzt posten