6 Minuten Lesezeit Andy Friday

Zu verkopft im Alltag, zu verkopft bei der Frau, zu verkopft bei Konflikten, bei sexueller Spannung, und überhaupt. Volle Aufmerksamkeit im Gespräch mit Deiner Traumfrau zu bekommen scheint ein weit entferntes Ziel zu sein, oder? Ständig kreisen sich die Gedanken und schwirren wie lästige Bienen im Kopf rum – lassen einen einfach nicht zur Ruhe kommen. Vielleicht auch nur weil Du gerade zu viel Energie hast…

Ich melde mich gerade aus einem unglaublich schönen Urlaub mit meiner Freundin in Island… Drei Wochen mit einem Jeep um die Insel – Die Schönheit hier und das Glück das ich habe, kann ich gar nicht in Worte fassen…

Und mit den tagelangen Wanderungen die ich wir in den nächsten Wochen noch vor uns haben, und der Teilnahme beim Tough Mudder die darauf noch folgt, passt das Thema auch so schön.

Frag Dich mal: Kreisen sich Deine Gedanken und Dein Handeln zu oft um dich selbst?

Vielleicht ertappst Du Dich bei folgendem Szenario: Beim Ansprechen einer Frau oder beim Online Dating auf Tinder denken wir, „Wird sie mich abweisen? Wie seh ich eigentlich aus? Was soll ich jetzt sagen? Wie bring ich sie dazu mich zu mögen?“

Wäre es aber nicht viel schöner, intensiver und romantischer, wenn wir mit unserer Aufmerksamkeit nicht in uns gekehrt, sondern vollends bei IHR wären? Wie sollst Du da in der lage sein, Dich mit Deinen Mitmenschen zu beschäftigen, wenn Du nur mit Dir selbst beschäftigt bist?

Der innere Kritiker in uns lässt oft einfach nicht locker. Wir können ihm trotzen und uns versuchen zu beherrschen… Aber wie schön wäre es denn, ihn vollständig auszuschalten – Den Keim bei der Wurzel zu ersticken – uns anzutrainieren, frei zu sein vom inneren Kritiker – und uns vollends der Situation hingeben können?

Volle Aufmerksamkeit – Durch absolutes Kaputt Sein

Wie erfahren wir das Nichts – das absolute Zurücklehnen in der Bequemlichkeit, der Ruhe vom Lärm, dem Nichts, dem Keine-Gedanken-Haben?

Denn nur wenn wir uns antrainieren, in absoluter innerer Ruhe vor einer Frau zu stehen, sie in ihrer ganzen Schönheit vor uns zu haben – Bei einem Date, wenn sie Dich anlächelt, in der Privatsphäre der eigenen vier Wände, im Schlafzimmer – Dann können wir erst wissen, was das richtige ist. Was zu tun ist. Der richtige, nächste Schritt. Intuitiv.

Denn Intuition fließt dann, wenn Du an nichts mehr denkst – wenn Du fühlst.

Wir können noch so viel darüber reden, loszulassen. Wir können es studieren, noch so viele Unterhaltungen darüber führen, Bücher lesen, durch Religion an den mentalen Zustand des Nirvanas zu gelangen, beispielsweise im Buddhismus, durch Meditation etc. aber bis du es erfahren hast, kennst du es nicht. Es ist nichts „logisches“. Es muss erfahren werden.

Der einfachste und älteste Zugang dazu ist körperliche Ertüchtigung. Diese führt dich an den Punkt wo Du absolut nicht mehr denken kannst, keine Energie mehr zum Denken hast – dann erst fühlst du. Bist im Moment.

Völlige Erschöpfung erleben

Du brauchst dafür Referenzerfahrungen, damit Dein Gehirn diese „Gegend“ kennt und Du sie wieder „besuchen“ kannst.

Machst Du regelmäßig Sport? Wie ausgelaugt wirst Du wenn Du Sport machst?

Sei mit Dir selber ehrlich: Wenn Du lieber ins Fitnessstudio gehst und am Handy hängst um Selfies und motivierende Memes zu posten, dann spreche ich jetzt genau Dich an. Denn es gibt Männer, die beim Sport machen nicht mal ins Schwitzen kommen.

Beantworte mir bitte diese Frage: Kannst Du Dich nach einer ergiebigen Sporteinheit noch mit einem Freund, oder in der Umkleidekabine unterhalten? Bist Du körperlich und geistig noch in der Lage ein Gespräch zu führen, nachdem Du „Sport“ gemacht hast?

Wenn die Antwort Ja ist, und Du noch nie in den Genuss kamst, so ausgepowert zu sein, dass selbst die einfachste Unterhaltung Dir unmöglich erscheint, dann lade ich Dich ein, weiter zu machen.

Power Dich richtig aus.

Bei den Märschen im Bund gab es immer wieder Momente in denen irgendjemand die berühmten Worte fallen gelassen hat, „Ich kann nicht mehr“. Weißt Du was die Antwort auf diese Aussage immer war, und immer sein muss?

„Wenn du noch reden kannst, kannst Du noch gehen.“

Wie wahr dieser Satz doch ist.

Versuche Dich einmal bei einem Halbmarathon. Oder nimm an einem Tough Mudder teil.
(Ich lade Dich übrigens persönlich ein, am diesjährigen Tough Mudder Teil meiner Mannschaft zu sein. Schreib mich dazu einfach direkt an und wir leiten die nächsten Schritte ein.)

Die Referenzerfahrung der kompletten Erschöpfung kannst Du Dir nicht logisch „vorstellen“ !
Versuche doch einmal nach so einer Erfahrung dann eine Frau anzusprechen. Du wirst vielleicht merken mit welcher Leichtigkeit es Dir fallen kann.

Der natürliche Verführer

Die besten und natürlichsten Verführer die ich kennen lernen durfte war eine Gruppe Freunde vom Sportgymnasium – Eine Gruppe Jungs, die tag ein, tag aus mit dieser Grenzerfahrung zu tun hatten. Ihr Kopf war so darauf getrimmt, an Nichts zu denken und nur zu machen, dass sie mit absoluter Leichtigkeit flirteten, und auch Du kannst es lernen, bei schon einer solchen Erfahrung.

Um dieses „Zu verkopft Sein“ einmal abzustellen und damit Du ein Gefühl dafür bekommst, was ich mit dieser „Gegend“ im Kopf meine, möchte ich dass Du einmal Folgendes tust:

Am Rande möchte ich Dir an der Stelle meinen Tipp für die „richtige“ Textnachricht geben: Wenn Du mal nicht weißt, wie Du ihr antworten sollst, oder wie Du sie heute Abend treffen kannst, geh ne Runde Joggen. Noch besser, geh Rennen! Komm am Rande Deiner Kräfte zurück und schnapp Dir noch völlig erschöpft das Handy und schreib ihr. Das Erstbeste das aus Deinen Fingern kommen wird ist genau das Richtige! Für mehr Tipps zum Schreiben der richtigen Nachricht, lese hier unseren Texting-Guide (klick)

Also zieh Dir Deine Laufschuhe an, geh nach draußen, komm für 15 Minuten richtig ins Schwitzen, geh wieder ins Haus, schnapp Dir Dein Handy und schreib ihr für heute Abend.

Einfach machen. Vertrau mir.

Verabschiede Dich so von dem lästigen Gefühl des Zu verkopft Seins.

Und das kann die erste wahre Erfahrung an absoluter Leichtigkeit sein, die Du vielleicht jemals im Zusammenhang mit Frauen gemacht hast. – Und Deine erste Referenzerfahrung, um mit dieser Leichtigkeit noch viel mehr Erfahrungen zu machen.

Sportarten, wie Kickboxen, oder regelmäßiges Laufen gehen haben mir diese Gelassenheit gegeben, die mir früher gefehlt hat. Sie steigert Deine Kreativität, Du kannst frei sprechen und sie durch Deine Lockerheit begeistern, ohne dass Dich dein Innerer Kritiker davon abhält, oder Du zu verkopft wirst.

Erst wenn in Dir Nichts mehr ist, ist in Dir Raum für Dein kreatives, wahres Ich.

Ich habe diese Strategie bereits sehr erfolgreich mit Frauen umgesetzt und dies hat in Coachings bei unseren Teilnehmern dazu geführt, dass sie entspannt Frauen ansprechen konnten und mit ihnen noch am selben Tag völlig relaxed wunderbare Abende erlebt haben. Erst letztens ist es Martin gelungen, auf diese Weise mit einer Frau die er am Tag zuvor bei uns im Workshop kennengelernt hat, einen unvergesslichen Abend bei sich zuhause zu verbringen, ohne dabei Angst oder Nervosität zu verspüren.

Wenn du diesen Artikel liest, dann gehe ich davon aus, dass du jemand bist, der Menschen gerne in seinen Bann ziehen möchte und für seine Entwicklung bereit ist Zeit und Energie zu investieren, und der heute noch mit einer unglaublich schönen und intelligenten Frau im Arm einschlafen will.

Nun, falls das auf dich zutrifft, dann wirst du definitiv davon profitieren, die 4 Schritte, die ich dir eben gezeigt habe, auch für dich umzusetzen, um deinem Ziel ein großes Stück näher zu kommen.

Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels über „Nie mehr zu verkopft sein“ nicht getan ist.

Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen, Frauen die dir WIRKLICH gefallen kennenzulernen und in mithilfe meiner Methode der modernen Romantik zu verführen – alles was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken: