Andy Friday

Kein Mann will allein sein, sondern die Traumfrau an seiner Seite haben oder ins Bett bekommen. Doch Frauen kennenzulernen und gar erst anzusprechen ist für viele introvertierte und zurückhaltende Männer eine Herausforderung, die sie nicht bewältigt bekommen. Geht es dir auch so?

Doch Schüchternheit kann deine Geheimwaffe und Diskretion dein Vorteil sein vor all den Machos und extrovertierten Männern. Denn Frauen wollen keine Labertasche, keinen Arsch. Sie wollen verführt werden. Genauso wie wir Männer eine „Checkliste“ haben, nach der wir die Attraktivität von Frauen bewerten, achten Frauen ebenso auf 3 ganz bestimmte Eigenschaften bei Männern, von denen sie verführt werden wollen. Und genau diese 3 Dinge erfährst du in diesem Beitrag!

 

Was wollen Frauen wirklich?

Frauen zu verstehen ist nicht einfach. Was wollen Frauen? Wie muss ich mich verhalten? Was wird von mir erwartet? Frauen wollen keinen Mann, der rumlabert. Das gilt besonders für intelligente Frauen.

Sie wollen, dass ihr Geheimnis bei dir sicher ist. Was das Geheimnis ist? Sie wollen Sex haben und rumvögeln. Außerdem wollen sie eine tiefe Verbindung. Und aus diesem Grund suchen Frauen nach einem Mann, der ihnen beides geben kann: Sex und eine tiefe emotionale Verbindung.

Darum testen Frauen uns Männer ständig. Das tun sie, indem sie sich ansprechen und verführen lassen.

 

Darauf achten Frauen

Falls du gedacht hast, Frauen achten nur auf das Aussehen eines Mannes – dann liegst du falsch. Sie sind viel komplexer als wir Männer und dementsprechend sind ihnen andere Eigenschaften mindestens genauso wichtig. Auf die folgenden 3 Dingen achten Frauen vor allem unterbewusst, also nimm sie dir zu Herzen.

1. Kann der Mann Interesse zeigen?

Als Mann ist es immens wichtig, dass Interesse gezeigt wird – und das auf eine attraktive Weise. Sie muss merken, dass du unabhängig von der Reaktion ihrerseits bist. Wenn die Frau merkt, dass es dir egal ist, was sie darauf antwortet, wenn du ihr zeigst, dass du sie magst, dann wirkst du attraktiv. Das geht direkt oder auch weniger direkt.

Ein direkter Weg, um Interesse zu zeigen, ist der direkte Augenkontakt. Frauen achten grundsätzlich darauf, wie gut du den Augenkontakt mit ihnen halten kannst. Sie achten bei allen Männern in ihrer Umgebung darauf, wer am ehesten den Augenkontakt halten kann, wer unabhängig ist und, wer langsam und ruhig mit ihr sprechen kann.

2. Geht der Mann den ersten Schritt?

Wenn du es schaffst eine Frau anzusprechen und eine Minute mit ihr zu reden, dann hast du den ersten und wichtigsten Test geschafft. In das Gespräch einsteigen kannst du ganz einfach und subtil, indem du zum Beispiel nach ihrer Meinung fragst.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass unser liebstes Gesprächsthema unsere eigene Meinung ist. Beispiel: „Ich habe mir vorgenommen eine neue Netflix Serie anzufangen, aber ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Was schaust du denn zurzeit?“

Augenkontakt halten

3. Kann der Mann diskret sein?

Wenn du Frauen das geben willst, was sie wirklich wollen, dann geht das nur diskret. Und genau das ist der Fehler aller Angeber und Schreihälse. Diskretion ist die Geheimwaffe als schüchterner Mann. Frauen suchen nach einem Mann, mit dem sie alles teilen können -und nicht nur das Bett. Frauen befürchten, wenn ihre Freunde oder Arbeitskollegen mitbekommen, auf welche Männer sie steht und mit wem sie schlafen möchte, dann wäre sie bei allen unten durch und würde als Schlampe da stehen.

Aus diesem Grund sind Frauen auf deine Diskretion angewiesen. Frauen filtern Männer, die zu viel rumlabern raus. Sie haben Angst, dass solche Männer zu viel erzählen. Die Frau möchte nicht, dass ein Kerl all seinen Kumpels von der gemeinsamen Nacht erzählt.

Ein Praxisbeispiel

Du kennst eine Frau von deinem Arbeitsplatz. Ihr habt immer mal wieder Blickkontakt gehabt und eventuell auch geplaudert. Jetzt benötigst du einen Vorwand, um dich außerhalb des Arbeitsplatzes zu treffen – und zwar ein freundschaftliches Treffen.

Du brauchst ihr bis jetzt noch kein Interesse darüber hinaus zu signalisieren. Sprich zum Beispiel das Thema Musik an und frag sie, ob sie diese eine Bar mit dem Namen kennt, weil dort super Musik gespielt wird. „Ach du kennst sie nicht? Dann muss ich dir die Bar unbedingt mal zeigen.

„Lass uns mal Nummern austauschen.“ Alles was die Frau von dir benötigt, ist der erste Schritt und, dass sie zu allen anderen sagen kann, dass ihr euch nur freundschaftlich trifft. Unter dem Radar wisst ihr aber beide, dass da noch mehr ist. Genau das macht eure Interaktion dann so attraktiv. Gib ihr im Arbeitsverhältnis den Vorwand, damit sie eine Ausrede hat, dich diskret zu treffen.

Beim Treffen kannst du dann alle drei Faktoren miteinander vereinen. Zum Beispiel mit diesem einfachen Satz: „Du, ich will nicht, dass das jemand bei der Arbeit mitkriegt, aber ich finde dich echt attraktiv.“ Dann schaust du ihr einfach in die Augen, ziehst deine Lippen dezent hoch und sagst drei Sekunden lang nichts. Und jetzt wechselst du einfach das Thema. Wenn sie danach nicht anfängt von ihrem Freund zu reden oder, dass sie gleich gehen muss, dann mag sie dich – Brief und Siegel!

Und jetzt nur noch umsetzen!

Du denkst jetzt gewiss, dass das alles gar nicht so schlecht klingt und du das mal ausprobieren willst, aber du hast es noch nie getan und schiebst es auch weiterhin vor dir her. Wenn du einen Arschtritt willst und einen klaren Leitfaden bekommen willst, wie du neben den Frauen aufwachen kannst, die du möchtest, dann lass uns telefonieren und klicke hier!

 

3 Dinge, die Frauen SOFORT bemerken


Andy Friday Andy Friday Flirt Coach
Larnaca, Zypern 7081
+49 176 20750391 [email protected] authentic-charisma.de


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare