9 Minuten Lesezeit Dominik van Awe

In der “Verführerszene” hat sich vor Jahren eine vermeintliche “Krankheit” etabliert. Die sogenannte und vermeintlich kreuzgefährliche Oneitis.

Geprägt wurde der Begriff durch den New York Times Bestseller „The Game“ von Neill Strauss. Der Begriff bezeichnet, dass es für einen Mann nur diese eine besondere Frau gibt und alle anderen eher uninteressant sind für ihn.

Oneitis – Dein gesunder Weg hinaus

Was ist die Oneitis?

Er beschreibt sie oft mit folgenden Worten:

  • Sie ist wirklich etwas ganz besonders.
  • Sie ist ganz anders, als andere Frauen.
  • Sie kann mir Konter geben.
  • Sie ist die schönste Frau der Welt.
  • Usw.

Wenn das alles der Wahrheit entspräche und sie genau so fühlen würde, wie du, wäre ja alles kein Problem und du hättest vermutlich deinen Seelenverwandten gefunden.

Leider – und das erkennst du am Konjunktiv – ist das nicht der Fall. In den meisten Fällen, empfindet die Frau nicht nur weniger für dich, als du für sie, sondern oftmals GAR NICHTS! Und das obwohl ihr miteinander Zeit verbringt oder sogar Sex habt.

Das Verhalten der Frauen kommt dir dann einfach rätselhaft vor. Besonders, wenn sie dir vielleicht sogar sexy Bilder von ihr auf dein Handy schickt oder dich sonst mit ihren Reizen um den Verstand bringt.

Vielleicht hast du ja schon deine Erfahrungen mit Frauen gemacht, evtl. sogar durch Pick-Up und meinst nun, dass dir so etwas gar nicht mehr passieren kann und sollte. Ich höre in dieser Hinsicht oft Sätze wie:

  • Ich werde einfach nicht schlau aus ihrem Verhalten.
  • Warum ist sie heute so und morgen so?
  • Was meint sie nur damit? (Auf eine Aussage von ihr bezogen)
  • Usw.

Dein Fokus ist bei einer Oneitis scheinbar sehr stark auf eine fremde Person bezogen und du versuchst alles in deiner Macht stehende zu tun, um diese Person glücklich zu machen. Leider ist es für dich sehr schwer auszumachen, was genau bei ihr funktioniert.

Den einen Tag bringst du ihr Schokolade mit und ihr landet in der Kiste, den anderen Tag ist sie trotz deiner kleinen Aufmerksamkeit eher genervt von dir.

Und wieder einen anderen Tag, habt ihr wieder Sex.

Dieses unvorhersehbare Verhalten der Frau und die daraus unvorhersehbaren Gefühle, die dieses in dir auslöst, sind vergleichbar mit dem Kauf und der Einnahme von harten Drogen.

Ein schlauer Drogendealer wird dir mal guten, mal schlechten Stoff verkaufen, damit der Kick, den du bekommst mal stark und mal schwach ausfällt. Du weißt dabei also nie, wie es dir nach der Einnahme dieser Droge geht und jagst immer nach dem höchsten Kick.

Zwar liegt der Fokus scheinbar auf der entsprechenden Person bzw. Droge, ist es aber bei näherer Betrachtung nicht.

Deine Oneitis ist nicht so altruistisch, wie du denkst, sondern vielmehr egoistisch.

Du bist schließlich derjenige, der gute Gefühle haben will, nicht sie (nicht die Droge)!

Eine Oneitis ist daher für mich keine „Krankheit“, wie es landläufig heißt, an welcher, der Betroffene leidet, sondern eine Sucht.

Und diese Sucht ist, wie jede andere heilbar.

Warum landest du in einer Oneitis?

Warum lande ich in einer OneitisUm herauszufinden, wie wir endlich diese Sucht hinter uns lassen können, müssen wir erst verstehen, warum diese Sucht nach dieser einen Person, bzw. den Gefühlen, die wir mit dieser Person verbinden überhaupt entstehen können.

Anfällig für eine Oneitis, ist nicht unbedingt jemand, der noch nie oder selten Frauen in seinem Leben hatte. Meist entsteht diese Sucht, wenn der Betroffene schon die ein oder andere Frau kennengelernt hat und sich so eine Grundkompetenz im Kennenlernen von Frauen angeeignet hat.

Er hat inzwischen eine Idee davon, dass er ein attraktiver Mann sein könnte. Und genau diese Unklarheit macht es so gefährlich in dieser Sucht zu landen.

Wenn der Betroffene, sprich DU, mit der Frau in Kontakt kommt und sie aber nicht immer so reagiert, wie du es dir erhoffst, sie aber doch den Kontakt mit dir aufrecht erhält, kommen die ersten Zweifel, ob du sie denn auch halten könntest.

Diese Frau scheint so unbändig zu sein und vor so viel positiver Energie zu strotzen, dass du sie um alles in der Welt halten willst. Hinzu kommt der Sicherheitsgedanke, den viele Männer haben, wenn sie eine Beziehung mit einer Frau wollen. Diese Frauen sind meist auch interessant für andere Männer und sie treffen sich auch meist mit diesen, wodurch sich deine Bemühungen ihr mehr zu gefallen immer größere Ausmaße bilden. Du klammerst!

Deine Position ist aus deiner Sichtweise also viel niedriger, als die der Frau. Das zeigt sich dadurch, dass du dich sehr oft bei ihr meldest, das Gespräch aufrecht hältst, dir sofort Zeit für sie nimmst und/oder schon eine Zukunft mir ihr ausmalst (egal ob kurz oder lang). Du investierst mehr in sie, als sie in dich.

Auch wenn du diesen Gedanken vielleicht nicht bewusst denkst, versuchst du die Frau davon zu überzeugen der Richtige für sie zu sein. Du willst sie beeindrucken mit Geschenken, Komplimenten oder mit deinen Fähigkeiten. Doch immer wenn wir meinen jemanden beeindrucken zu müssen, sagen wir uns selbst, dass die andere Person viel mehr Wert sei, als wir selbst und wir, so wie wir jetzt sind, es nicht Wert sind, gemocht zu werden.

Wenn du dich (…) fragst, was du sagen sollst, wie du aussiehst oder ob sie dich mag, vergiss dabei nicht, sie hat sich auf ein Rendezvous eingelassen.

Das bedeutet sie sagte Ja, als sie Nein hätte sagen können. (…) Und das bedeutet, es ist nicht länger dein Job sie dazu zu bringen, dass du ihr gefällst.

Es ist dein Job, es von jetzt an nicht zu vermasseln!

 – Hitch, Hitch der Datedoktor

Wir haben es also mit einer Funktion niedrigen Selbstwertgefühles zu tun. Es ist nur möglich in eine oder ganz besonders in diese Sucht hinein gezogen zu werden, wenn wir mit uns selbst nicht im Reinen sind.

Warum fangen Jugendliche an zu rauchen und zu trinken?

Weil sie so von der Gruppe als „cool“ wahrgenommen werden oder werden wollen. Wäre man aber mit sich selbst im Reinen und wüsste bereits, dass man eine ziemlich coole Sau ist, dann kann es einem egal sein, was die Gruppe von einem denkt und sie wird gerade deshalb unterbewusst diese Person akzeptieren.

Ich habe zum Beispiel nie geraucht. Aber das hatte eher den Grund, dass ich mich damals, als meine Freunde mit dem Rauchen anfingen, mich selbst nie als Raucher und nicht als „cool“ gesehen habe. Mein Selbstwertgefühl hat mir also gesagt, dass mit dem Rauchen anzufangen die Sache auch nicht besser macht.

Warum fangen Menschen an „harte“ Drogen zu nehmen?

Es ist wieder derselbe Grund. Diese Menschen versuchen vor etwas zu fliehen. Dieses etwas kann diese kleine Stimme im Hinterkopf sein, die sagt, dass man trotz allem Erfolg, den man vielleicht hat und all dem Geld gar nicht so glücklich ist, wie man sein sollte.

Also wird sich das Hirn mit Koks zu gedröhnt und die Birne mit Champagner weggesoffen.

Gleiches, wenn man kein Geld hat. Da wird eine Ablenkung von seinen Problemen mit billigem Fusel und Crack aus einer Seitengasse gesucht.

Aus dem ebenfalls selben Grund, landen wir in einer Oneitis. Wir erhoffen uns endlich jemanden ganz besonderes gefunden zu haben, der uns diese extremen Gefühle beschert und uns ablenkt von unserem traurigen Leben.

Wege aus der Sucht

Es gibt einige bewährte Mittel, die gerade bei einer Oneitis helfen und die dich schnell wieder nach vorne bringen.

1.    Alleine sein

Der erste Schritt, den du unternehmen solltest, ist dich von allem erst einmal ein wenig zurückzuziehen.

Das bedeutet nicht, dass du nicht mehr deiner Arbeit oder deinen Verpflichtungen nachkommen solltest, sondern, wenn du in deinen vier Wänden sitzt, dass du es lernst auszuhalten, mit deinen Gedanken umzugehen.

Wisse, dass alle Gedanken, die an die entsprechende Person hochkommen prinzipielle Entzugserscheinungen sind. Dein Bewusstsein realisiert gerade, dass deine Droge nicht mehr verfügbar ist, weshalb es dich mit den Gedanken an eben diese terrorisiert.

Du wirst das Verlangen haben die Frau anzurufen, ihr zu schreiben oder sonst wie Kontakt mit ihr aufzunehmen, vielleicht willst du ihr sogar in besonders romantischen Worten noch einmal alles erklären, aber du wirst es dadurch nur noch schlimmer machen.

Akzeptiere stattdessen jeden Gedanken an die entsprechende Person, der hochkommt. Und erlaube dir selbst zu leiden. Du darfst gerne traurig oder wütend sein, wie du willst. Das ist Teil des Heilungsprozesses. Wichtig ist nur, dass du unter keinen Umständen Kontakt zu der Frau herstellst!

 

Meldet sie sich bei dir, dann sei erst einmal nicht verfügbar. Lies dazu auch unbedingt den Ex zurück Leitfaden ›

Schreib ihr oder ruf sie viel später zurück und sei dabei sehr knapp aber freundlich.

Zwinge dich dazu, dass kein Gespräch zustande kommt.

Sei der erste, der sich verabschiedet.

Sei dir bewusst, dass, wenn du den Kontakt herstellst, es dasselbe ist, als würde ein Junkie bei seinem Dealer um Stoff betteln.

2.    Mit deinen Jungs abhängen

Ein stabiler männlicher Freundeskreis essentiell für einen Mann.

Falls du noch keine besten Kumpels hast, dann ändere das so schnell wie möglich. In unserem Projekt Prag z.B. haben unsere Teilnehmer am eigenen Leib erfahren können, wie immens wichtig es ist Freunde und Mitstreiter zu haben und wie schnell sich eine tiefe emotionale Verbindung zwischen vorher unbekannten Männern entwickeln kann.

Um von deiner Sucht loszukommen, ist es als zweiten Schritt zwingend notwendig mit seinen Jungs Männerkram zu machen.

Das heißt: um die Häuser ziehen, einen über den Durst trinken, sich gegenseitig auf den Arm nehmen, usw. Aber auch sich gegenseitig IN den Arm zu nehmen!

Intensive Männerfreundschaften sind immer geprägt von körperlicher Nähe. Diese zeigt auch deinem Unterbewusstsein, dass du, obwohl deine Droge fort ist, du nicht alleine mit deinem Problem bist.

3.    Flirten

Der dritte Punkt resultiert zwangsläufig aus dem ersten. Wenn du mit deinen Jungs die Bars und Clubs unsicher machst, wirst du mit anderen Frauen in Kontakt kommen.

Nutze diese Chance, um dir selbst zu beweisen, dass du für andere Frauen noch attraktiv bist.

Du wirst merken, wie viele Frauen es gibt, die einfach besser sind als deine Droge.

Vermeide es bewusst hier in deine Trauer zu versinken. Dafür gibt es seine Zeit und seinen Ort und das ist bei dir zu Hause oder bei deinen Kumpels. Aber niemals im Flirt mit anderen Frauen.

Lies weiter...
100% kostenloses Video Training enthüllt:
Wie du jede Frau eroberst,...
ohne Körbe zu kassieren!

  • Regelmäßig Telefonnummern bekommen
  • Lande nie wieder in der Friendzone
  • Immer wissen, was Frauen wollen
  • Sexuelle Anziehung aufbauen
  • Nicht mehr schüchtern sein
  • Wissen, wasdu zu ihr sagen sollst
  • 100% kostenlos

  100% kostenlos · 100% anonym · 100% getestetes System
Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und hassen Spam-Mails, genauso wie du! · Niemand, außer dir sieht, dass du dich eingetragen hast.

4.    (Der Kontaktaufbau)

Der vierte Punkt ist eher inoffiziell und dient der wieder Annäherung an die Frau. Diese solltest du nur wagen, wenn zwischen der Trennung, bzw. der Bewusstwerdung der Sucht schon einige Zeit verstrichen ist und du dich wieder aufgerappelt hast.

Wenn dies der Fall sein sollte, kannst du dich gerne wieder bei der Dame melden und ihr kommunizieren, dass du inzwischen über sie hinweg bist und dein Leben genießt.

Woran erkenne ich eine Oneitis?

Oneitis - Du vermisst sie und bist traurigErkennbar, dass jemand an dieser Sucht leidet, ist es dadurch, dass der Betreffende oft über diese Person sprechen will.

In Coachings stelle ich oft fest, dass meine Teilnehmer an dieser Sucht leiden, wenn sie mir Fragen stellen, die meist nur darauf abzielen, diese eine Frau wieder „rumzukriegen“. Ich mache sie dann sofort darauf aufmerksam, dass sie eigentlich von mir keine Antwort oder gar an sich arbeiten wollen, sondern über ihr Leid klagen und sich von mir erhoffen, dass ich die Situation mit meinem Zauberstab einfach bereinige.

Darüber hinaus wirken Betroffene abwesend oder verhalten sich ein wenig merkwürdig, wenn die entsprechende Frau im Raum ist. Sie reden, gestikulieren und stehen sogar anders, als sie es sonst tun.

Es ist nicht allein der Drang die Frau beeindrucken zu wollen, sondern oft auch schiere Nervosität, da sie auf die Situationen meist nicht vorbereitet sind.

Als jemand, der das vielleicht bei sich oder seinem Freund beobachtet, ist es deine Pflicht zu handeln!

Such dir sofort Hilfe oder sprich deinen Freund darauf an und geht die 3 (4) Schritte durch, um das Ausmaß des Schadens einzudämmen. Weiter ist es in dem Fall wichtig an sich und seinem Selbstwertgefühl zu arbeiten.

Ich habe diese Strategie bereits sehr erfolgreich mit Klienten umgesetzt und dies hat in unseren Coachings bei unseren Teilnehmern dazu geführt, dass sie ihre wahre Unabhängigkeit wieder erlangt haben. Erst letztens ist es David gelungen, auf diese Weise mit einer Frau die er vor Wochen kennengelernt hat, einen unvergesslichen Abend bei sich zuhause zu verbringen, ohne dabei Angst gehabt zu haben, dass er zu bedürftig wäre.

Wenn du diesen Artikel liest, dann gehe ich davon aus, dass du jemand bist, der Menschen gerne in seinen Bann ziehen möchte und für seine Entwicklung bereit ist Zeit und Geld zu investieren, und der sofort mit einer unglaublich schönen und intelligenten Frau im Arm einschlafen will.

Nun, falls das auf dich zutrifft, dann wirst du definitiv davon profitieren, die 4 Schritte, die ich dir eben gezeigt habe, auch für dich umzusetzen, um deinem Ziel ein großes Stück näher zu kommen.

Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels über dem „Mythos Oneitis“ nicht getan ist.

Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen, Frauen die dir WIRKLICH gefallen zu verführen und dabei deine eigene männliche Unabhängigkeit und Stärke zu spüren und zu bewahren – alles was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken:

100% kostenloses Video Training enthüllt:
Wie du jede Frau eroberst,...
ohne Körbe zu kassieren!

  • Regelmäßig Telefonnummern bekommen
  • Lande nie wieder in der Friendzone
  • Immer wissen, was Frauen wollen
  • Sexuelle Anziehung aufbauen
  • Wissen was du sagen sollst
  • Nie mehr schüchtern sein
  • 100% kostenlos

  100% kostenlos · 100% anonym · 100% getestetes System
Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und hassen Spam-Mails, genauso wie du! · Niemand, außer dir sieht, dass du dich eingetragen hast.

Nein, danke! Ich habe schon genug Erfolg bei Frauen