7 Minuten Lesezeit Andy Friday

Sexuelle Stimmung erzeugen lernen: Hast du dich nach Dates schon einmal gewundert, warum es mit ihr nicht zu „mehr“ kam, obwohl es doch gut lief? Lerne in diesem Artikel, wie du sexuelle Stimmung erzeugst und damit dein Date prickelnder gestaltest:

Vorwort

Hand aufs Herz: Auch du hast dich sicher schon nach Verabredungen oder nach einem gut gelaufenen Ansprechen der Frau gewundert, warum es mit dem süßen Mädel nicht zu mehr kam als den Austausch von Urlaubsgeschichten, obwohl es auf den ersten Blick doch gut lief?

Wieso es einfach nicht knistern wollte zwischen euch, warum du keine erotische Energie zwischen euch gespürt hast?

In diesem Teil meiner Artikelreihe möchte ich dir eine weitere wichtige Frage der Verführung beantworten:

Wie erzeugst du auf einem Date sexuelle Spannung?

Hier bekommst du mehrere Strategien an die Hand, mit der du für das richtige Prickeln zwischen euch sorgen kannst!

Übrigens: Auch wenn dieser Artikel Teil meiner „So gelingt den Date!“-Reihe ist, gilt alles hier Beschriebene auch für einen One Night Stand, wenn du sie in einem Club oder einer Bar kennengelernt hast und kein „richtiges Date“ statt gefunden hat.

Der Mann sorgt für den Sex, die Frau für die tiefen Emotionen!

Jede Frau hat generell Lust auf Sex (ernste psychologische Störungen wie etwa sexueller Missbrauch mal außer Acht gelassen).

Dennoch würde das so gut wie keine in der Öffentlichkeit zugeben – zu groß ist die Angst vor einer drohenden Verurteilung durch die Gesellschaft, gerade in unserer modernen Welt.

Nicht umsonst wird ein Mann, der mit vielen Frauen geschlafen hat, von seinem Umfeld als „Weiberheld“ verehrt, eine Frau hingegen wird als „Schlampe“ zumindest schief angeschaut.

Diesen Umstand musst du als erfolgreicher Verführer der Romantik unbedingt verstehen und bei deinem Handeln berücksichtigen!

Uns als „starkem“ Geschlecht ist es in die Wiege gelegt worden, die Frau zum Sex zu führen! (Mehr zum Thema VerFührung im ersten Teil meiner Reihe).

Wir sorgen dafür, dass etwa immer mehr Körperkontakt zwischen uns entsteht.

Wir arrangieren dass wir wie zufällig mit einer Frau zum richtigen Augenblick alleine sind.

Erinnerst du dich an die Definition von Verführung?

Verführung ist lediglich den Moment und den Ort zu kreieren, in dem sie sich mit dir frei entfalten kann.

Für die Mädels ist es in aller Regel „einfach so passiert“ – eine gute Lösung gegen den drohenden gesellschaftlichen „Schlampenstempel“, wie ich finde!

Im Gegenzug dafür sind es in aller Regel die Vertreter des schönen Geschlechts, die später falls es in Richtung Beziehung geht – also weg vom Freundschaft Plus Charakter, immer mehr in Richtung feste Bindung investieren und so für alle die schönen Bindungsgefühle sorgen – ein perfektes Team!

Sexuelle Stimmung erzeugenUm das körperliche Näherkommen zu fördern will ich dir in diesem Artikel zwei Elemente vorstellen, die neben gegenseitigem Vertrauen unbedingt beide vorhanden sein müssen:

  • Berührungen
  • sexuelle Stimmung

Fehlen deine Berührungen obwohl sie dich stets mit funkelnden Augen anhimmelt, wird sie sich irgendwann fragen wann du endlich mal zugreifst; tust du das nicht, verliert sie früher oder später das Interesse und sucht sich einen Mann, der das übernimmt!

Bist du hingegen nur am Anfassen während du eher monoton von deinem Tagesablauf sprichst, wird sich das wohl etwas hölzern und emotionslos bei ihr ankommen.

1. Sexuelle Stimmung erzeugen: Berühre sie selbstbewusst und entspannt!

Daher ist es ratsam Berührungen von Beginn an einzubauen und langsam aber sicher zu verstärken und zu vertiefen. Schließlich willst du ihr ja nicht nur ab und zu an den Arm fassen sondern ihr irgendwann aus ihrem Pulli raushelfen!

Gewöhne dir daher an, schon die Begrüßung durch Küsschen auf die Wange oder eine kurze Umarmung körperlich zu gestalten.

Sobald sie merkt, dass du dich wohl dabei fühlst, sie zu berühren, kann sie dieses auch genießen.

Dabei werden dann durch deine Berührungen positive Gefühle ausgelöst. Behandle sie so als wäre sie eine gute Freundin von dir.

Falls du generell Schwierigkeiten mit körperlicher Nähe im Freundeskreis hast, lege ich dir unseren Berührungsleitfaden wärmstens ans Herz!

Darüber hinaus empfiehlt es sich gerade wenn du noch etwas Übung beim Körperkontakt benötigst, neben der bereits genannten Begrüßung weitere feste Anlässe einzubauen, an denen du berührst.

So könntest du etwa beim Nebeneinanderlaufen deinen Arm Gentleman-like zum Einhaken anbieten.

Oder du schnappst dir nach dem Bestellen der Getränke ihre Hand und sprichst sie auf den interessanten Ring oder Armreif an. Du kannst ihr aber auch beim Bestellen der Rechnung eine imaginäre Haarsträhne hinters Ohr streiche(l)n.

Sei kreativ! Weitere Anregungen findest du in den bereits verlinkten Artikeln (vor allem in Teil 3).

Eskaliere immer!

Eskalieren“ ist eines der wenigen Wörter aus dem Pickup-Jargon, das ich gerne verwende.

Dahinter versteht man das Steigern von Berührungen: von der leichten Berührung am Knie hin zu deiner Hand auf ihrem Unterarm, zum Händchenhalten, zum Streicheln, zum ersten Kuss, zum Kuscheln, zum wilden Rumknutschen und schließlich zum Sex.

Eskalieren ist also elementar, wenn du sexuelle Stimmung erzeugen willst.

Wann du einen Gang höher schalten kannst, zeigt dir letztendlich die Praxiserfahrung.

Generell kann ich dir nur raten immer einen kleinen Schritt weiter zu gehen!

Denn erfahrungsgemäß sind gerade die deutschsprachigen Europäer in den meisten Fällen viel zu zurückhaltend.

In süd- oder osteuropäischen Clubs (geschweige denn in südamerikanischen Clubs) geht es da schon ganz anders zur Sache!

2. Spiele mit ihrer Fantasie!

Sexuelle Stimmung erzeugen - 2 einfache Schritte 1

Spiele mit ihrer Fantasie

Eine geradezu hochexplosive Mischung erhältst du, wenn du neben ihrem Körper durch den Kontakt auch noch ihre Fantasie mit einbeziehst.

Sie soll deine Berührungen ja voll genießen und mit möglichst schönen Gefühlen verbinden.

Und anders als wir Männer reicht bei Frauen in den seltensten Fällen nur der Anblick eines heißen Körpers um schlagartig bereit für Sex zu sein.

Beziehst du ihre Gefühle mit ein, machst du es dir so viel einfacher! Wie das geht?

 

Eine Option ist:

 

Sprich über Sex!

Auch bei sexueller Stimmung handelt es sich letztendlich auch „nur“ um eine Emotion, die du bei deinem Gegenüber auslösen kannst (siehe Teil 2 meiner Date-Reihe: Gefühle vermitteln)!

Sei selbstbewusst und zeige, dass du die Thematik Sex offen ansprechen kannst, gerade auf einem ersten Date! So stellst du von Anfang an klar, welche Art von Mann du bist – nämlich ein sexuell interessierter 😉

Natürlich wäre es wenig ratsam direkt mit der Tür ins Haus zu fallen und sie gleich im Anschluß an das „Hi!“ nach ihrer Lieblingsstellung zu fragen… Nähere dich dem Thema besser langsam und werde dabei Schritt für Schritt intimer.

So könntest du sie beispielsweise fragen:

  • „Wann warst du zum ersten Mal verliebt?“
  • „Achtest du bei einem Mann mehr auf den Po oder die Augen?“
  • „Wo war denn dein schönster Ort für einen Kuss?“
  • „Auf was für einen Typ Frau stehst du?“
  • „Hattest du schon einmal einen Dreier?“
  • „Was war der verrückteste Ort an dem du Sex hattest?“

Achte dabei auf ein gutes Gefühl in Verbindung mit dem Thema Sex! Aus diesem Grund würde ich keine Frage stellen wie „Was war dein schlimmster Sexunfall?“.

Quetsche sie dabei aber nicht aus, sondern mach daraus doch ein kleines Spiel, bei dem ihr euch gegenseitig Fragen stellt!

So kannst du auch bei deinen eigenen Antworten auf ihre Fragen sprichwörtlich die Handbremse lösen und etwas mehr Schwung in die Sache bringen 🙂

Nutze deine sexuelle Energie!

Wenn du es schaffst, dich selbst in eine sexuelle Stimmung zu bringen, wird dein Gegenüber das mitbekommen – selbst wenn du es nicht inhaltlich ansprichst!

So kannst du etwa auch eine eher lustige Geschichte mit Schlafzimmerblick und -stimme erzählen und sie währenddessen mit ganz viel Herz und Gefühl in deiner Stimme nur durch deine Worte streicheln.

Mit deiner Stimme kannst du unglaubliche Sexuelle Stimmung erzeugen.

Übe ruhig zuhause und wenn du mit ihr per Whatsapp chattest, dann nutze oft auch die Sprachfunktion.

Sprich mit einer tiefen, langsamen Sprache und lass ein wenig das Kratzen in deiner Stimme spielen. Frauen lieben es, die beruhigende Stimme eines Mannes kennenzulernen, besonders wenn sie ihn noch nicht in Person kennen.

Auch sprachliche Zweideutigkeiten funktionieren hier sehr gut, solange du das sexuell erregte Gefühl hast und transportierst – und das im Prinzip mit beliebigen Themen!

So hab ich etwa kürzlich eine heiße Blondine mit dem eigentlich sehr trockenen Thema meines anstehenden Laptopkaufs so scharf gemacht, dass sie danach mit funkelnden Augen quasi auf meinem Schoß saß!

Ich erklärte ihr lang und ausführlich, dass ich mich nicht zwischen den verfügbaren Größen entscheiden könne, und fragte sie mit tiefem Augenkontakt und sehr vage, wie groß sie es denn am Liebsten hat und ob sie bislang einen Unterschied gespürt habe.

Stell dir dabei bitte vor, wie ich die Größen zum Vergleich direkt vor meinen Schritt mit meinen Händen darstelle.

Natürlich habe ich das Thema auch blitzschnell gewechselt, um ihr die Gelegenheit zu geben, diesen Gedanken in ihrem Kopf alleine weiter blühen zu lassen. Dabei konnte sie in meinen Augen lesen wie ich mir gerade wilde Schweinereien mit ihr vorstelle.

Und ich in ihren sehen, welche schmutzigen Gedanken sie wohl gerade hat. Das lässt nur wenige Frau kalt!

Sexuelle Gedanken der Frau4. Noch ein paar abschließende Worte

Erwarte keine zu starken Reaktionen:

Die meisten Frauen haben gelernt, ihre sexuellen Gefühle in der Öffentlichkeit zu kontrollieren!

Gerötete Wangen und funkelnde Augen sind aber ein sicheres Zeichen, dass es gerade in ihrem Unterleib brodelt!

Wenn du mehr über die geheimen Wünsche und tiefen Bedürfnisse von Frauen erfahren möchtest, dann empfehle ich dir die Bücher von Nancy Friday (Nein, wir sind nicht verwandt).

Besonders ihr erstes Buch „My Secret Garden“ oder „Die sexuellen Phantasien der Frauen“.

Frauen lieben es nicht nur Sex zu haben, sondern auch schon die Vorstellung davon!

Sexuelle Stimmung erzeugen heißt also nicht, etwas aus dem Nichts zu erschaffen.

Übrigens: Lies auch unseren ultimativen Tinder Guide, wenn du  zusätzlich lernen willst, wie du auf Tinder Frauen anschreiben kann und dadurch mehr Matches und Dates bekommst.

Ein Vorspiel fängt für sie nicht erst im Bett, sondern schon weit davor an.

Lass dir beim gegenseitigen „Heiß“ machen während des gesamten Abends also ruhig Zeit.

Spiele mit der Sexuellen Stimmung, indem du das Thema und die Stimmung hier und da immer wieder sexuell knistern lässt, und dann wieder derjenige bist, der das Thema auf etwas ganz „normales“ wechselt.

Das wird in ihr den Hunger nach mehr entfachen…

Ein Verführer verführt beim Vorspiel, macht die Frau dort schon derart heiß, dass sie ihn beim Sex von sich aus schon vernaschen wird.

Frauen lieben die Fantasie einer erotischen Nacht.

Erweis ihnen doch daher einen Gefallen und mach es ihnen leicht, in deiner Gegenwart davon zu träumen – und dann erfülle ihnen diesen Traum. 🙂