7 Minuten Lesezeit Andy Friday

In dem Verhältnis zwischen Mann und Frau steckt eine ganz besondere Stolperfalle, vor der ich dich hier nicht nur warnen will, sondern dir auch die Ursache und einen Weg heraus aufzeigen werde:

Wie ernst solltest du Frauen und ihre Aussagen nehmen? Wann sollst du auf ihre Einwände eingehen und wann besser dein Ding durchziehen? Denn die schwarz-weiß-Ansätze „die Frau hat immer Recht“ und „Frauen sollten immer ignoriert werden“ bergen viel Sprengstoff in sich!
Dem Thema muss sich von zwei Seiten aus genähert werden: der weiblichen Betrachtung und der männlichen.

Die männliche Seite und der kleine Junge in dir

Gerade in der Pick Up-Community entbrennen gerne mal Streits darüber, ob man(n) eine Frau überhaupt jemals ernst nehmen oder lieber immer direkt durch nehmen solle – ganz so einfach ist eine Antwort auf diese Frage nicht!

Spannend ist, dass diese überhaupt aufkommt, also will ich zuerst auf eine vorgelagerte Frage eingehen: woher kommt die Unsicherheit ob der eigenen Reaktion auf die Frau beim Mann überhaupt?

Als aufwachsender Junge haben wir in der klassischen westlichen Erziehung eine Hauptbezugsperson, die die meiste Zeit mit dem Kind verbringt und dadurch maßgeblich zu dessen Entwicklung beiträgt: die Mutter.

Die Mutter als BezugspersonDer Vater ist in den meisten Fällen seltener zu Hause, da er für die Ernährung der Familie verantwortlich ist und heutzutage in erster Line Geld nach Hause bringt. Sein Einfluss ist daher alleine zeitlich betrachtet geringer.

Von der Mutter bekommen wir von klein auf eine wichtige Botschaft vermittelt: Wenn der Bursche lieb und brav zu seiner Mutter ist, dann ist sie auch lieb und brav zu dir.

Sprich er bekommt was er will, sei es Nahrung, Spielen oder ausnahmsweise länger wachbleiben.
Diese Erkenntnis wird über Jahre in uns gefestigt und im Erwachsenenalter laufen viele junge Männer in die Falle und übertragen den fast schon blinden Gehorsam auf alle Frauen oder zumindest auf die, denen er körperlich näher kommen will – was aber aus unerfindlichen Gründen einfach nicht klappen will, obwohl er ihr doch jeden erdenklichen Wunsch von den Lippen abliest…

Ein solches Verhalten ist aus weiblicher Sicht leider nicht besonders attraktiv oder männlich und führt auf unseren Coachings und Vorträgen immer wieder zu Fragen wie „Warum ist nach dem ersten Date immer Schluss bei mir?“.

Die Wünsche einer Frau

Frauen sehnen sich meiner Erfahrung nach einem echten Mann – so einfach gesagt und doch so selten gelebt.

Sie wünschen sich einen Kerl, der männliche Eigenschaften vereint, wie etwa Hartnäckigkeit, Dominanz, Selbstsicherheit, Gelassenheit, Freundlichkeit, Entschlossenheit, Zuverlässigkeit, Willenskraft oder Diskretion.

Auf körperliche Attribute kommt es hingegen erst nachgelagert an! Ein untrainierter vollschlanker Mann kann etwa durch Führung, Schlagfertigkeit und Selbstbewusstsein sehr viel Boden gutmachen; ein Bodybuilder, der sich wie Mamas Liebling verhält, wird es hingegen viel schwerer haben, eine Frau (langfristig) zu begeistern.

Da die gesuchten männlichen Eigenschaften nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind, bedienen sich Frauen kleiner Tricks um diese bei ihrem Gegenüber heraus zu kitzeln. Einige Beispiele dazu:

  • „Du bist nicht mein Typ!“, oft ziemlich direkt nach dem Kennenlernen.
  • „Ich hab nen Freund!“, auch wenn es gar nicht stimmt.
  • Das Date läuft super, die Luft zwischen euch knistert und sie dreht den Kopf zur Seite, als du sie küssen willst.
  • Sie versetzt dich ohne Nachricht beim Date.
  • Sie kommt ohne Entschuldigung zu spät zu eurer Verabredung.
  • Sie sagt dir trotz schönem ersten Date: „Zwischen uns hat es einfach nicht gekribbelt…“ und will den Kontakt abbrechen.
  • Sie meldet sich nach den ersten Dates gar nicht mehr bei dir.
  • SMS/Nachrichten an sie bleiben lange oder ganz unbeantwortet.
  • Sie wartet bis du das nächste Date vorschlägst und macht von sich aus keinen Vorschlag.
  • Obwohl alle Zeichen auf Sex stehen blockt sie immer wieder ab.

All diese Beispiele können ein Test sein, ob du wirklich als potentieller (Sex-)Partner in Frage kommst – aber Achtung: sie müssen es aber nicht sein! Es gibt immer wieder Frauen, die im Laufe des Kennenlernens feststellen, dass du nicht der passende Gefährte an ihrer Seite bist, egal in welcher Phase du bist! Und daran kannst du dann auch mit aller konzentrierter Männlichkeit dieses Universums nichts ändern.

Dein geheimer Verhaltens-Joker!

Was du in den genannten Beispielen aber immer selbst in der Hand hast, ist deine Reaktion auf ihr Verhalten: reagierst du beleidigt wie ein kleiner Junge, wirst du sauer, unhöflich oder verlierst du deine Fassung und deine Freundlichkeit?

Oder bleibst du davon unbeeindruckt, behältst deine gute Laune und versuchst sie zum Beispiel fünf Minuten später erneut zu küssen?

Sei coolDie richtige Antwort darauf ist dir hoffentlich leicht gefallen: Frauen testen, ob du noch im Verhaltensmuster eines kleinen schmollenden Knaben steckst; falls ja, hast du dich damit disqualifiziert für jede Art von romanischer Beziehung (Frauen mit Wunsch nach ungesunden Abhängigkeitsbeziehungen mal außen vor).

Präsentierst du dich hingegen als der sprichwörtliche Felsen in der Brandung, der sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt, ihre Einwände spielerisch aufnimmt sich aber seiner Absichten sicher bleibt und ihr Verhalten als Teil eines spannenden Spiels sieht, dann bist du auf der Gewinnerspur.

Wenn dir also auffällt, dass du dich in naher Vergangenheit eher wie die beleidigte junge Leberwurst verhalten hast, dann folgender Tipp: sobald du dich wieder in einer Situation befindest, die dieses Verhaltensmuster auslöst lehn dich zurück, nimm einige tiefe und langsame Atemzüge in deinen Bauch.

Dann frage dich, was ein echter Mann darauf erwidern würde und erst dann denkst du über eine Antwort nach! Oft lassen sich ihre Aussagen einfach ignorieren, sodass du deine eigene Entschlossenheit beweisen kannst.

Falls du dir nicht sicher bist, ob das, was du mit ihr vorhast, auch von ihr gewünscht wird, hilft dir folgende Frage weiter: „Ist sie noch da?“ Frauen sind genau wie wir Männer mündige Menschen, die jederzeit ihre Meinung konsequent und mit Nachdruck vertreten können!

Du wirst überrascht sein, wie viele der weiblichen Aussagen anders ausgelegt werden können…

Tests in Beziehungen

Auch wenn du schon einige Zeit mit einer Frau in einer Beziehung steckst: Sie wird immer wieder prüfen, ob du noch der ganze Kerl bist, in den sie sich hoffentlich verliebt hat.

Da die bisherigen Fallen eher auf die frühen Phasen einer Beziehung abzielten, hier einige partnerschaftsnahe Beispiele:

  • Sie gibt dir die Schuld für etwas, zu dem du gar nichts beigetragen hast.
  • Sie zettelt einen aus deiner Sicht grundlosen Streit an.
  • Du erträgst es nicht, wenn sie mal schlechte Laune hat (oder traurig ist) und lässt dich von ihr runterziehen.

Das zuvor angesprochene Locker bleiben gilt auch hier als generell erfolgversprechender Tipp. Mit Ignorieren kommst du beim ersten Auftauchen eines Problems auch weiter. Falls du allerdings bemerkst, dass ein bestimmtes Thema oder Muster von ihr immer wieder auftaucht, lege ich dir ein offenes und klärendes Gespräch ans Herz.

Denn auch dies unterstreicht deine Zielstrebigkeit und dein ernsthaftes Interesse an ihr und einer dauerhaften Beziehung.

Wie gut kannst du dich abgrenzen?

Alle genannten Beispiele beinhalten eine zentrale Frage: wie stark kannst du dich abgrenzen? Anders formuliert: wie stabil ist deine eigene Realität, wie überzeugt bist du von deinen eigenen Zielen und Wünschen und wie schnell lässt du dich von außen davon abbringen?




1 Kommentar

  1. Guten Tag

    Habe eben gerade den oben asgeführten Text gelesen. Er stimmt, bezw. dem stimme ich zu nur;
    Wie kann ich stark bleiben und meine Frau ernstnehmen, wenn sie an mir herummotzt und mich als „kein unterstützer“ abstempelt…oder “ ich fühle mich mit dir zusammen alleine, bin nicht Glücklich mit dir usw. (ausserdem hat sie keinen sex mit mir) was mich natürlich auch nichr gerade männlicher macht.

    Sind seid 11 Jahren zusammen haben zwei Kinder ( 4 und8)…, haben seid die Kinder auf der Welt sind nichts mehr für unsere Beziehung gemacht…. Unsere Kinder für eine Nacht abgegeben, oder so, dies weil es meiner Frau nicht wichtig ist.

    Vielen herzlichen Dank für die Antwort.

    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentar jetzt posten