7 Minuten Lesezeit Andy Friday

Steckst du auch manchmal in der Situation:

Du hast eine bezaubernde Frau angesprochen, ihr sitzt vielleicht nebeneinander, oder auch gegenüber, vielleicht geht ihr gemeinsam spazieren oder du hast sie gerade im Club kennengelernt. Sie findet dich attraktiv. Du findest sie attraktiv. Du willst sie küssen. Aber du weißt nicht wie.

Dann ließ hier weiter…

1. Eine Frau küssen

Vielleicht weißt du auch schon wie, aber willst ein paar Ideen sammeln. Dann ist dieser Artikel erst Recht für dich 😉

Ein Kuss ist wie ein Siegel: Ihr seid nun nicht mehr nur platonische Bekannte, sondern romantisch involviert.

Spätestens ab dem Kuss wird nun ganz deutlich, zwischen dir und der Frau ist die Beziehung nicht rein platonisch.

Denn, ein Kuss bedeutet für die Frau: Emotionen

Frauen sind bekanntlich emotionale Wesen und eine Frau verbindet Küssen oft mit Emotionen. Männer unterschätzen so oft den Zauber des Kusses. Für Frauen ist küssen sehr wichtig.

Denn dies bietet ihnen zum einen ein Gefühl der Geborgenheit und macht sie zugleich auch geil auf mehr. Gründe dafür können unterschiedlich sein:

Sei es Spaß, Verliebtheit, Erregung, Geilheit, Glücksgefühle oder gar ein Austoben. (Einige nutzen einen Kuss sogar dazu, um sich am Ex zu rächen) ;)Es gibt sogar einige Frauen, für die bedeutet ein Kuss sogar mehr als Sex, da dies mehr mit Liebe und Zärtlichkeit verbunden wird.

Wir Männer denken meist zu rational.

Wir denken in 1en und 0en (Geküsst oder nicht geküsst). Wenn ein Mann eine Frau küsst, denkt er dabei oft daran, dass er sie jetzt „im Kasten“ hat, oder wie es im englischen Sprachgebrauch heißt:

Er hat jetzt einen „Kiss-Close“. Und mehr nicht. Einige werden vielleicht denken, wie der nächste Schritt aussehen wird.

Frauen machen sich höchstens darüber Gedanken, ob ihr Lippenstift abfärbt, aber meist lassen sie sich voll und ganz in ihren Emotionen gehen.

Davon können wir Herren der Schöpfung uns eine ganze Menge abgucken.

Denn wenn du lernst, auf dein Gefühl zu hören, oder um das Kind mal beim Namen zu nennen:

Auf deinen Instinkt zu hören, dein Herz ein wenig öffnest und deine emotionale Seite zeigst, wird sie sich im Gegenzug ebenfalls mit dir mehr fallen lassen können.

Versuch dich grundsätzlich nicht auf deine Gedanken einzulassen, sondern spüre in den Moment hinein, spüre in sie hinein, lass dich förmlich in den Kuss „hineinfallen“.

So entsteht wahre Leidenschaft und ihr beide könnt euch gemeinsam austoben.

Eine Übung, die du das nächste mal ausprobieren kannst, wenn du eine Frau küssen willst:

Wenn du das nächste mal eine Frau küssen willst, dann stell dir vor, ihr seid schon seit 1 Jahr zusammen und es wäre euer Jahrestag.

Wie fühlst du dich? Was denkst du? Stell dir vor, ihr habt den größten Rapport aller Zeiten, fühlt euch wohl und wollt einfach eure Leidenschaft rauslassen.

Wann ist nun der optimale Zeitpunkt um eine Frau zu küssen?

Es gibt erst mal ein paar äußere Umstände, die entscheidend sind.

Denn wenn ihre Freundin neben ihr sitzt, kann es unter Umständen sein, dass dies nicht der optimale Zeitpunkt ist.

Gut ist es, wenn ihr beide an einem ungestörten Ort seid, wo sie sich keine Gedanken mehr um äußere Umstände machen muss.

Möchtest du sie an einen Ort bringen, an dem ihr euch beide frei miteinander entfalten könnt, nimmst du sie bei der Hand und sagst ihr spielerisch „Komm mit. Ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit dir reden.“ 😉

 

Denk daran, was Verführung wirklich ist:

 

Verführung ist, ihr die Möglichkeit zu geben, sich mit dir frei zu entfalten.

Aber viel wichtiger als die äußeren Umstände, sind die Emotionen:

Wann ist der optimale Zeitpunkt? Den gibt es eigentlich nicht. Aber es gibt immer ein Zeitfenster, in dem du sie küssen kannst. Dies kann sich manchmal weiter öffnen, manchmal auch wieder schließen.

Ein paar Punkte, die du dir merken kannst:

Wenn eine Frau gerade selber an einem emotionalen Hochpunkt ist, dann ist das Fenster zum küssen meist weit geöffnet.

Beispiele von emotionalen Hochpunkten:

  • Sie lacht sich seit 10 Minuten kaputt
  • Sie hat gerade eine berührende Geschichte von sich erzählt
  • Du hast sie z.B. gekitzelt und sie schaut dich mit einem Hundeblick danach an
  • Sie hat gerade viel in dich investiert, indem sie versucht hat, dich zu beeindrucken
  • Du hast sie an die Hand genommen und ihr seid die letzten Meter gemeinsam gejoggt, um noch die Fähre zu bekommen

 

2. Der Kuss-Test: Einleitung

Um zu sehen ob sie bereit ist, von dir geküsst zu werden, kannst du anhand von einigen Indizien erkennen.

Aber verkrampfe dich nicht so auf die Suche nach diesen Indizien, denn als Faustregel gilt:

Wenn sie mit dir länger als 30 Minuten auf einem Date ist, oder im Club mit dir in eine Ecke verschwindet, steht sie auf dich.

Du hast also nichts zu befürchten und darfst ganz locker bleiben. 🙂

Hier sind dennoch für dein ruhiges Gemüt einige Wege um festzustellen ob nun der Moment für einen Kuss gekommen ist.

Einfache Möglichkeiten in der Konversation um festzustellen, ob sie soweit ist:

  • Schaut sie viel zu dir rüber?
  • Spielt sie an ihrer Kette rum?
  • Schaut sie dich an und dann verächtlich weg?

Wenn du ein wenig aktiver testen willst:

  • Nimm ihre Hände und lass sie nicht los. Schau auf das Feedback. (Lies dazu auch den ultimativen Berührungsguide →)
  • Streichele ihr übers Gesicht und schaue auf ihre Reaktion.
  • Pikse ihr leicht in den Bauch oder kitzele sie. Wenn sie darauf einsteigt, weißt du, dass du sie bald küssen kannst.

Jeder hat seine Präferenzen.

Die einen mögen es lieber etwas direkter, die anderen lieber etwas indirekter. Wenn du gerne auch etwas direkter bist, dann höre unbedingt auf dein Gefühl.

Für dich gibt es keinen perfekten Zeitpunkt; wenn du Lust hast sie zu küssen, dann solltest du auch dazu stehen, denn schließlich bist du ja direkt und machst ihr klar, dass du definitiv nichts Platonisches mit ihr vorhast.

Wenn du hingegen gerne etwas indirekter bist, dann kannst du ja mehr die äußeren Umstände und die richtigen Zeitpunkte, wie oben beschrieben, abwarten.

Wenn sie noch etwas zögerlich ist, kannst du ganz einfach sagen: „Deine Lippen faszinieren mich so, ich muss dich einfach küssen“. Oder wenn du indirekter unterwegs bist: „Natürlich wollen wir nicht küssen, ich wollte nur deine Reaktion sehen“.

Wenn sie den Kuss-Test erfolgreich besteht, dürfte deinem Kuss in der Regel nichts im Wege stehen. 🙂

3. Die 18 sicheren Wege zum Kuss

Das coole ist, um deinen Schmatzer zu bekommen, musst du dich gar nicht kreuz und quer verbiegen.

Als kleine Anregung hast du hier 17 einfach umzusetzende Methoden, mit denen du ganz sicher deine romantische Begegnung besiegelst. Alle Methoden sind oft getestet worden – erfolgreich natürlich 😉

 

Der getrickste Kuss

#1 In der Bar oder Im Club

Du: „Ich muss dir was zeigen, komm mal mit“ Dann nimmst du sie weg von ihren Freundinnen, am besten irgendwo hin, wo sie euch nicht sehen. Und dann stellst du dich ihr gegenüber und schaust ihr in die Augen. Wenn sie fragt: „Was willst du mir zeigen?“, sagst du: „Das“ und du küsst sie.

#2: Überall, auch vor ihren Freundinnen

Die Wette Du: „Ich wette um 2€ ich kann dich küssen ohne deinen Mund zu berühren“Sie: „Ok“Du küsst sie dann auf den Mund, legst 2€ hin und sagst: „Hmm leider nicht geschafft, aber die 2€ waren es Wert.“

#3: Überall

Sag ihr, sie soll dich auf die Backe küssen. Dreh deinen Kopf um 45°, sodass deine Backe zu ihr zeigt. Und in dem Moment, wo sie deine Backe küssen will, drehst du deinen Kopf ganz schnell wieder zurück, sodass sie dich auf den Mund küsst 😉

Ja dazu musst du frech sein 😉

Der verspielte Kuss

#4: Der Eskimo-Kuss

Entweder fragst du sie ob sie den Eskimo-Kuss kennt, oder du reibst einfach gleich deine Nase an ihre und sagst „Das ist der Eskimo-Kuss“.Dann kannst du nochmal deine Nase an ihre reiben und sie richtig küssen.

#5: Der Push-Pull-Knutscher

Du gehst immer näher, lächelst, so dass sie denkt du willst sie jetzt küssen. Dann gehst du aber wieder weg. Und das ein paar Male hintereinander. Beim vierten oder fünften Mal irgendwann knutschst du sie dann.

Alternative: Nachdem du nah an ihr dran bist, sagst du: „Ah, ich kann dich jetzt nicht küssen“ und gehst wieder weg. Sie wird erstaunt reagieren. Daraufhin sagst du einfach: „Ok, vielleicht doch“ und küsst sie.

ACHTUNG: Diesen Knutscher solltest du nicht ausprobieren, wenn du dazu neigst, ihr hinterher zu laufen. So lernst du, der Frau nicht hinterher zu laufen.

#6: Überall

Kitzel sie vorher ein wenig, sodass ihr euch wohl fühlt euch gegenseitig zu berühren. Fang einfach an, sie ein wenig zu piksen, wie als wärt ihr Kinder im Sandkasten, mehr braucht es dazu wirklich nicht.

Dann komm ihr einfach näher und gib ihr auf einer lustigen Art und Weise Komplimente (Ich hab dafür mal in einem französischen oder englischen Akzent gesprochen), wie „Du riechst so gut“ und dann auf den Hals küssen, „Dein Hals ist so sexy“, woanders auf den Hals küssen, „Du hast so ein schönes Gesicht“…

Immer weiter und irgendwann landet man auf dem Mund.

Wenn du das gut machst, wird sie köstlich amüsiert lachen. Du darfst da ruhig ein wenig spielen und dabei Spaß haben! 🙂

Der berührende Kuss

#7: Im Club auf der Tanzfläche

Ihr tanzt eng miteinander und kommt euch natürlich näher. Dies ist jetzt schwer in Worte zu fassen, dafür würde ich es dir gerne zeigen (Verlieben in Florenz!!)

#8:  Zuhause, auf dem Sofa / Bett

Fang ganz verspielt eine Kissenschlacht an. Du kannst dich ruhig mit ihr „raufen“ oder sie kitzeln. Dann drück sie nach unten, geh auf sie rauf und küsse sie. (Hört sich an, wie im Film? … Eben, das denkt sie sich nämlich auch. Es ist so cool, wie es sich anhört.)

#9: Draußen

Vor allem Nachts und im Winter sehr gut, weil es kalt ist.Umarme sie fest, sodass sie deine Nähe spürt und ihr euch dadurch ein wenig wärmen könnt. Dann berühr sie an den Schultern und küss sie auf die Stirn.

Danach schaust du sie einfach für ein paar Augenblicke in die Augen – Sie wird dann nämlich dich küssen. Verlass dich drauf 😉

#10: Überall, wo man sitzen kann

Lege deinen Arm um sie, entweder um die Schulter, der Hüfte oder ihrem Nacken, streichele sie eventuell mit der anderen Hand und dann zieh sie einfach sanft aber dominant zu dir… und Voila!

Dies erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl in der Dominanz. Aber Übung macht ja bekanntlich den Romantiker 😉

 

Der natürliche Kuss

#11: Der heilige dreifaltige Kuss

Dieser ist sehr natürlich. Du schaust ihr tief in die Augen, schaust ihr dabei abwechselnd in ihr linkes und ihr rechtes Auge und dann auf den Mund (mehrmals hintereinander) und dabei lächelst du.

Wenn sie zurück lächelt, kannst du immer näher kommen und sie schließlich küssen.

#12: Überall

Schau ihr dabei einfach tief in die Augen und gib ihr ein Kompliment („Du riechst so gut“, oder „Du hast so schöne Lippen“ z.B.), dann ziehst du sie zu 90% an dich ran oder gehst 90% auf ihr Gesicht zu. Lass sie den Rest erledigen. Glaub mir, diese Methode bewirkt Wunder! 🙂

Wichtig ist, dass ihr beide vorher schon mit Berührungen so weit gewesen seid, dass ihr Händchen gehalten habt, euch gekitzelt habt oder in sonstiger Form euch physisch nah wart.

Küssen als Spiel

#13: In der Bar oder in einem Club

Zum Start, hier ein einfacher Weg zu einem Kuss, wogegen sich keine Frau sträuben wird.

„Trinken auf Brüderschaft“ D.h. du und die Frau stoßt an, umschlingt eure Arme, trinkt daraus und anders als sonst lässt du sie nun aus der Umschlingelung für einen kurzen Augenblick nicht los. Du schaust ihr dabei tief in die Augen und lächelst sie einige Sekunden an. Dann lässt du los und tust so als wäre nichts gewesen.

Ab jetzt werden zwischen euch Funken fliegen! Später kannst du einfach mit einer der anderen hier genannten Methoden leicht mit ihr rummachen.

#14: Mit der Kamera

Du bist derjenige der bei diesem Weg zum Kuss die Ansagen macht. Insgesamt schiesst ihr vier Fotos gemeinsam!

Schiesse als allererstes ein „Model“-Foto mit euch beiden.

(Als Selfie funktionieren diese Bilder übrigens am Besten!) Mach dazu ein richtiges Duckface und zeig ihr wie sie es machen soll. Dann ein Foto, wo ihr beide absolut bescheuert ausseht, macht euch richtig zum Affen auf diesem Bild. Das letzte Bild soll „sexy“ sein. (Apropos: Lies hier, wie du beim Gespräch und beim Date ganz einfach sexuelle Stimmung erzeugst)

Egal was sie anstellt, sag ihr es soll sexier sein, „Nein, sexier!, Nein, richtig sexy!“ 😉

Dann soll sie dich auf die Wange küssen soll. Das letzte Foto schiesst du ohne Unterbrechung direkt danach – und dabei küsst du sie auf den Mund.

#15: Der Nichtkuss-Kuss

Was das genau ist, erkläre ich dir hier:

Last but not Least

#15: zur Verabschiedung oder auch zur Begrüßung

Du kannst gleich versuchen langen Augenkontakt zu halten und festzustellen, ob du sie direkt auf den Mund küssen kannst, ansonsten erst gibst du ihr erst ein Küsschen links und rechts und dann auf den Mund.

Alternativ: Sag ihr, „Kennst du den italienischen Kuss?“ (oder spanischen oder griechischen). Dann sagst du du zeigst es ihr, gibst ihr ein Küsschen links, ein Küsschen rechts … „uuuund, weil ich Italiener bin:“ – dabei küsst du sie auf den Mund.

#16: Wenn sie etwas von dir will (Zigarette oder ähnliches)

Sage sowas wie: „Dafür musst du erst mal was tun“ und deute auf die Backe oder Mund. Notfalls etwas zu ihr rücken und mithelfen 😉

#17: Wenn sie etwas „böses“ gemacht hat

Sag ihr, „Mach das nochmal und ich beiße dich“.

Meistens macht sie es nochmal. Dann beisse sie einfach sanft an der Nase oder Lippe, lacht kurz gemeinsam und dann küss sie wirklich.

Wenn du gerne der natürliche Verführer sein möchtest, dann passen alle Wege hier sehr gut.

Wichtig ist, dass vorher und währenddessen immer irgendeine Art von Berührung herrscht, sonst existiert eine geringe Chance, dass sie noch nicht geküsst werden will oder einen Schock bekommt, wenn du sie so ohne vorherige körperliche Annäherung küsst.

 

4. Geheimtipps fürs Küssen

Frauen haben hier und da – variiert je nach Frau – besonders erogene Stellen. Stellen an denen sie Berührungen und Küsse gerne haben und Stellen, an denen sie sie nicht so gerne mögen.

Achte hier aber auch vor allem auf das Feedback, denn bei jeder Frau kann ein Kuss hier oder Kuss da unterschiedliche Reaktionen hervorrufen.

Der Trick ist es, je weniger intensiv der Kuss, desto mehr die Wirkung. Das bedeutet, ich würde nicht zu oft mit ihr schmusen, denn dann verliert es eventuell seinen Reiz.

Folgende erogene Zonen sind generell sehr anregend:

  • Wenn du eine Frau ganz vorsichtig am Ohr küsst
  • Wenn du sie ganz leicht in den Hals / Nacken beißt

  • Wenn du sie auf die Stirn küsst
  • Wenn du sie während des Küssens am Nacken anfasst

 

5. Noch ein paar abschließende Worte

Es gibt gerne Leute (Männer wie Frauen), die versuchen den anderen mit der Zunge zu ersticken, eine Pfütze zu gestalten oder ihre Zunge als Rührstab zu verwenden. Dies halte ich nicht zwingend für das Beste 😉

Es macht Sinn, erst mal vorsichtig ran zu gehen und sich langsam zu steigern, als gleich mit der Tür ins Haus zu fallen.

Sei erst zärtlich und eskaliere dann langsam mit der Zunge.

Das macht sie heiß und sie macht von sich aus den nächsten Schritt.

Übrigens: Lies auch unseren ultimativen Tinder Guide, wenn du herausfinden willst, wie du mehr Matches und Dates mit Tinder bekommst.

Manchmal macht es auch durchaus Sinn sich ein wenig an ihren Stil anzupassen.

Auch wenn ihr Stil dir nicht gefällt, jeder Fisch schwimmt unterschiedlich tief und es macht keinen Sinn, wenn jeder sein Süppchen kocht. Dann hat natürlich keiner was davon. Also lass dich auf ihren Rhythmus, und ihre Geschwindigkeit beim Küssen ein.

Ich sage dazu immer:

Es gibt keine guten oder schlechten Küsser. Nur Küsser, die auf der selben Wellenlänge küssen, und solche die es nicht tun.

 

Mit diesem Kuss-Guide solltest du für deinen nächsten Club-Besuch, dein nächstes Date oder Rendez-Vous bestens gewappnet sein.