5 Minuten Lesezeit Dominik van Awe

In meiner wilden Anfangszeit als sog. Pickupper, schaute ich mir auch einmal das ein oder andere Lair an (Ein Ort in den jeweiligen Städten, in denen sich diese Jungs treffen, um voneinander zu lernen und Geschichten auszutauschen.), bzw. traf mich hin und wieder mit einem dieser Jungs. Oft schlug ich mir vor den Kopf:

Wie viele Chancen eine schöne Frau zu erobern diese Pickupper willentlich ausließen, wie viele kreative Ausreden sie immer wieder fanden um jetzt NICHT anzusprechen, verwirrte mich regelmäßig.

Inhalt

Die 5 Regeln für Erfolg bei Frauen

  1. Just do it
  2. Erwarte den Erfolg
  3. Wertschätzung
  4. Viel üben
  5. Sei immer vorbereitet. Immer.

Ein Erlebnis blieb mir dabei sehr stark im Gedächtnis. Es war nichts besonders krasses, sondern handelte sich vielmehr um eine Aussage, mit der ich mich schwer tat.

Wir trafen uns um 14 Uhr an der großen Bahnhofsuhr auf dem Vorplatz in Münster. Ich war ein bisschen zu spät…

Er kam auch etwas später, sodass ich noch kurz auf ihn wartete. Sehr gelassen und strahlend begrüßte er mich dann und zeigte dann auf eine Frau, die an uns vorbei lief.

„Die ist heiß! Die saß grad im Bus schräg vor mir, aber ich hab sie nicht angesprochen, weil wir ja erst um 14 Uhr an der Uhr hier beginnen.“

Merkst du, was hier vorgeht?

Vielleicht wird dir als erster Satz direkt „Ausrede!!“ in den Kopf kommen. Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Nach unserer eher unerfolgreichen Session auf der Straße in Münster Frauen anzusprechen, sprach ich am Abend mit meinem Kumpel Jonas, der mit der Pickup-Materie nie etwas zu tun hatte und von dem ich immer sehr viel lernen konnte.

Ich erzählte ihm von meinem Tag und seine Antwort lautete:

„Der fängt erst um 14 Uhr an der Uhr an?? Wenn ich morgens aufstehe BIN ich es schon. Ich muss nicht irgendwie, irgendwo, irgendwann anfangen.“

Vorbereitung ist das A und O

Keine Frau wacht auf und sagt: „Gott, ich hoffe, ich werde heute nicht im Sturm erobert.“

Hitch

Wenn du so auf der Straße unterwegs bist, Klamotten shopst, dich mit deinem Eis auf die Wiese legst, … wie sehen die meisten Frauen aus?

Sind sie aufgestyled? Tragen sie sexy Klamotten? Oder sehen sie aus, als hätten sie 5 Tage nicht geduscht?

Und mal ganz im Ernst: Tragen die heißen Frauen Funktionsjacken oder Wanderschuhe?

Wir leben hier in Mitteleuropa.

Von den Temperaturen und vom Wind her, ist es hier sehr entspannt.

Warum kauft man sich Jack Wolfskin Jacken?

Lederjacken sind zeitlos. Sie sahen schon bei James Dean gut aus und sie werden auch an dir gut aussehen.

Warum zum Teufel laufen die meisten Männer so rum, als hätten sie sich im Dunkeln angezogen?

Und ich rede hier nicht nur vom äußeren Erscheinungsbild.

So viele Männer gehen aus der Haustür ohne einen Funken Ausstrahlung. Keinerlei Lächeln auf den Lippen. Und mit iPod in den Ohren.

Sie warten bis zum Wochenende, wo sie dann betrunken wieder Frauen verscheuchen können, um sich dann am Montag wieder im Dunkeln anzuziehen.

Gehe deshalb ab sofort stets so aus dem Haus, als würdest du heute deine Traumfrau treffen.

Man kann nicht nicht kommunizieren

Das sagte schon Paul Watzlawick.

Und es bedeutet, dass egal, was und ob du etwas sagst, egal, wie du herumläufst und egal, wie du dich gibst, du immer etwas nach Außen kommunizierst.

Wie läufst du also durch den Tag?

Lässt du die Schultern hängen? Wohin schaust du, wenn du in dir Leute entgegenkommen? Weichst du ihnen aus? Wartest du oft auf andere?

 

„Wenn du wie ein Opfer aussiehst, bekommst du auch Opfer!“

 

Vor kurzem gaben Sven und ich unsere beiden Auslandsworkshops in Budapest.

An einem Abend bin ich mit einem Teil der Jungs ins Instant gegangen.

Ich gab ihnen die Aufgabe, zwei Mädels, die uns gegenüberstanden von den beiden Typen zu befreien, die sie gerade auf schlechteste Art anbaggerten. Die Jungs gingen also vorsichtig herüber, beäugten die Lage und machten …. nichts! Sie blieben davor stehen und wendeten sich eine Minute später der Tanzfläche zu.

Ich schlug beide Hände über dem Kopf zusammen und sah weiter rechts von mir das gleiche Spektakel. Diesmal zwei Mädels und ein Typ. Dieser dafür aber Südländer, 1,80m groß und 150kg Muskelmasse.

Ich zuckte mit den Schultern, dachte mir, dass das so schwer doch nicht sein kann und ging zu ihm.

Ich stellte mich zwischen ihm und den Frauen und beachtete ihn nicht. Ich quatschte kurz mit ihnen, bis sich der Typ handgreiflich bemerkbar machte.

„See you later!“, verabschiedete ich die Damen und wandte mich ihm zu.

Meine Körperhaltung: Entspannt und zurück gelehnt.

Seine Körperhaltung: Aggressiv, dominant, platzeinnehmend.

„Don’t do this again!“, sagte er eindringlich, „Or I will punch you in the face!“

„Okay. If you have to do this…“

Im weiteren Verlaufes des Gespräches zeigte ich mich immer unbeeindruckter und blieb in meiner Körperhaltung. Seine veränderte sich allerdings und er wurde kleiner und ruhiger.

Irgendwann merkte er sogar, dass ich ihn nicht ganz ernst nahm und lachte sogar ein wenig über sich selbst.

Wir verabschiedeten uns mit einem Handschlag und der kurzen Umarmung daraus und trafen uns zufällig am nächsten Abend in einem anderen Club wieder, wo wir uns herzlich begrüßten.

Aufgabe: Komme früh und kenne dich aus!

Vielleicht kennst du es, wenn du einen neuen Club betrittst oder in eine neue Stadt kommst, dass du dich erstmal ein wenig verloren fühlst.

Und vielleicht kennst du es, wenn du zu Hause bist und du deine Gäste entspannt durch deine Wohnung führst.

Mach dir das zu nutzen, in dem du früh auf Partys erscheinst.

Vorbereitung ist auch hier wichtig, denn du wirst dich viel wohler fühlen, wenn du schon im Club warst, als noch nichts los war. Du hast hier Zeit dich in Ruhe überall umzuschauen und Kontakte zum Personal zu knüpfen. Wenn dann die Party startet, hast du einen Komfortvorsprung zu jemandem, der erst um 1 oder 2 Uhr erscheint und Mitglied einer bestehenden Party werden will.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentar jetzt posten